28.04.12 11:59 Uhr
 1.575
 

Formel 1: Reifendiskussion geht weiter - Jetzt mischen sich die Ingenieure ein

Die Diskussion um die Reifen, die Michael Schumacher angestoßen hat, geht weiter. Während der Mercedes AMG-Fahrer behauptet, die Reifen beeinflussen den Rennausgang, sehen die Ingenieure die Reifen als eine Herausforderung.

"Es gibt keine Reifenlotterie", meldete sich jetzt Williams-Chefingenieur Mark Gillan in der Debatte zu Wort. "Aber die richtige Strategie wird immer wichtiger."

Weiter sagte er, dass der Fahrer hier gefragt sei und wie ein Art Sensor sei. Der Fahrer müsse erkennen, wann der Reifen soweit sei, ausgewechselt zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Devils_Eye
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Reifen, Ingenieur, Pirelli
Quelle: www.sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2012 11:59 Uhr von Devils_Eye
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
ich sag nichts mehr zu diesem Thema. Laut der User hier hab ich ja eh keine Ahnung. Deswegen mach ich es wie Dieter Nuhr, auch wenn ich Ahnung habe
Kommentar ansehen
28.04.2012 12:37 Uhr von groehler
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich vermisse die Zeit als einfach der schnellste und beste Fahrer oder das Team dass das beste Auto entwickelt hat Weltmeister wird und nicht das was am besten "errechnet" hat wann den die blöden Reifen den Geist aufgeben und wie lange der Fahrer mit 60-70% über die Piste schleichen muss, damit die Reifen nicht zu früh den Geist aufgeben.
Kommentar ansehen
28.04.2012 13:48 Uhr von Winneh
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die tun: immer so als wäre MSC der einzige der das Thema mal angesprochen hätte. Die Meinung ist unter den Fahrern durch die Bank gleich, nur heissen die eben nicht Schumacher und kommen so in den Medien an.
Kommentar ansehen
28.04.2012 16:18 Uhr von Orion-P
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.04.2012 20:13 Uhr von listander
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Formel langsam: @Orion-P

Ein Statement von Rosberg:
Man fährt wie auf Eis