28.04.12 11:11 Uhr
 147
 

Ratingagentur Moody´s: China muss Finanzsystem weiter reformieren

Die Volksrepublik China hat, auf mittlere Sicht, gute Wirtschaftsperspektiven. Außerdem werden die Staatsschulden schnell abgebaut. Daher wird die Bonität des Landes von Moody´s mit "Aa3" bewertet. Die Ratingagentur mahnt aber dennoch eine Fortsetzung der Reformen an.

Moody´s betonte die Notwendigkeit von Veränderungen vor allem im Finanzsektor. Des Weiteren müsse, so Moody´s, die Haushaltskontrolle in der Lokalverwaltung verbessert werden. Der hohe Stand der Entwicklung in China, so Experten der Ratingagentur, mache das Land weniger schockanfällig.

Noch aber, so die Bewertung, sei die Pro-Kopf-Entlohnung niedrig. Bemängelt wird zudem mangelnde Transparenz bei politischen Prozessen.


WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Ratingagentur, Moody´s, Finanzsystem
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2012 11:21 Uhr von artefaktum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
China muss Finanzsystem weiter reformieren! Zu Befehl! ;-)
Kommentar ansehen
28.04.2012 13:13 Uhr von maki
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
China: "@Moody´s: Das geht Euch Sackratten nen feuchten Furz an, wenn überhaupt!"

:-D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?