27.04.12 20:38 Uhr
 158
 

Beratungs-Hotline zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse boomt

Die Beratungs-Hotline zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse, die vor einem Monat gestartet wurde, wird rege benutzt. Bereits knapp 1.000 Ausländer haben sich dort beraten lassen.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sagt, dass es hauptsächlich von Akademikern oder von Menschen mit einer technischen Ausbildung genutzt wird.

Die Anrufer werden über die gesetzlichen Grundlagen aufgeklärt und welche Dokumente sie für die Anerkennung ihres Berufes benötigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausländer, Beruf, Abschluss, Beratung, Hotline, Anerkennung
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2012 21:45 Uhr von Multiversal
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
na super: Die Drucker von Ingenieurdiplomen in Russland uns anderswo werden bald auf Hochturen laufen.
Unsere eigenen Leute müssen Qualifiziert werden,notfalls auf Staatskosten,anstatt dauernd Gelder in marode Pleitestaaten zu schütten!!
Kommentar ansehen
02.05.2012 13:08 Uhr von bibip98
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wurde auch Zeit! Es geht nicht an, dass ein... sagen wir mal Deutscher aus der ehemaligen Sowjetunion, der dort Medizin studiert hat sein Studium nicht anerkannt wird. Es ist Größenwahn zu behaupten nur in Deutschland absolvierte Studien sind gut.
Bin mal gespannt, wie viele Minus ich dafür bekomme! :-)

[ nachträglich editiert von bibip98 ]
Kommentar ansehen
18.05.2012 15:45 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ multiversal / hostmaster: @ multiversal:
Es ist recht schwierig, Leute zu qualifizieren, die kein Interesse daran haben. Wie will man aus einem, der gerade mal seinen Namen schreiben kann, einen Ingenieur machen?

@ hostmaster:
Sicher haben wir Fachkräfte, nur nicht die, die benötigt werden. Was hat man von Germanisten, wenn man Ingenieure braucht, oder auch Informatikern, die nicht wirklich programmieren können oder sich dafür zu schade sind?

Ich sehe selber, welche Probleme unsere Personaler haben, vernünftige Leute zu finden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?