27.04.12 20:26 Uhr
 226
 

Baustoffhersteller Knauf unter Verdacht der Bestechung

Führende Mitarbeiter des Baustoffherstellers Knauf sollen in Algerien bestochen haben, so die Staatsanwaltschaft Würzburg. Desweiteren stehen noch Untreue und Steuerhinterziehung im Raum.

Im sechsstelligen Bereich sollen sich die Summen bewegen. Über 60 Beamte führten die Razzia bei Knauf und den Privathäusern der drei Verdächtigen durch.

Auch die algerische Polizei hat umfangreiches Material bei einer Razzia sichergestellt. Dieses wird nun ausgewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verdacht, Hersteller, Staatsanwaltschaft, Razzia, Bestechung, Baustoff
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?