27.04.12 20:26 Uhr
 229
 

Baustoffhersteller Knauf unter Verdacht der Bestechung

Führende Mitarbeiter des Baustoffherstellers Knauf sollen in Algerien bestochen haben, so die Staatsanwaltschaft Würzburg. Desweiteren stehen noch Untreue und Steuerhinterziehung im Raum.

Im sechsstelligen Bereich sollen sich die Summen bewegen. Über 60 Beamte führten die Razzia bei Knauf und den Privathäusern der drei Verdächtigen durch.

Auch die algerische Polizei hat umfangreiches Material bei einer Razzia sichergestellt. Dieses wird nun ausgewertet.


WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verdacht, Hersteller, Staatsanwaltschaft, Razzia, Bestechung, Baustoff
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?