27.04.12 14:01 Uhr
 454
 

Berlin: Obdachloser will ins Gefängnis und demoliert deshalb Polizeiwägen

Ein Berliner Obdachloser wollte unbedingt ins Gefängnis und hat dafür gesorgt, indem er diverse Polizeiautos demolierte.

Nach dem ersten Versuch wurde der verzweifelte 30-Jährige wieder freigelassen, aber er beschädigte einfach weiter Autos.

Ein Mediziner bescheinigte dem Mann geistige Gesundheit und die Polizei versorgte ihn mit Hilfsangeboten für Obdachlose. Der Mann ist nun wieder auf freiem Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Berlin, Gefängnis, Wagen, Obdachloser
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2012 15:26 Uhr von thatstheway
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte, Piesel Color haust in der Frankfurter Gegend ? :-)
oder war das KillGO ??

[ nachträglich editiert von thatstheway ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?