27.04.12 14:01 Uhr
 457
 

Berlin: Obdachloser will ins Gefängnis und demoliert deshalb Polizeiwägen

Ein Berliner Obdachloser wollte unbedingt ins Gefängnis und hat dafür gesorgt, indem er diverse Polizeiautos demolierte.

Nach dem ersten Versuch wurde der verzweifelte 30-Jährige wieder freigelassen, aber er beschädigte einfach weiter Autos.

Ein Mediziner bescheinigte dem Mann geistige Gesundheit und die Polizei versorgte ihn mit Hilfsangeboten für Obdachlose. Der Mann ist nun wieder auf freiem Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Berlin, Gefängnis, Wagen, Obdachloser
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2012 15:26 Uhr von thatstheway
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte, Piesel Color haust in der Frankfurter Gegend ? :-)
oder war das KillGO ??

[ nachträglich editiert von thatstheway ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?