27.04.12 12:39 Uhr
 272
 

München: Tanzcafé für Demenzkranke eröffnet

In München hat ein außergewöhnliches Tanzcafé eröffnet, das Demenzkranken einen Zufluchtsort bietet, in dem sie ihrem grauen Alltag entfliehen können.

Musik hilft den Dementen sehr, denn auch wenn viele den Text vergessen haben, die Melodien scheinen zu bleiben: "Musik ist in vielen Gehirnbereichen gespeichert und kann sehr lange erinnert werden", so Angelika Kern, Sozialpädagogin bei der Alzheimer Gesellschaft München.

Wenn man den tanzenden Menschen auf dem Parkett zusieht, versteht man, dass sie hier tatsächlich ein wenig gesunden können: Die Dementen wirken nicht mehr wie Demente.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Musik, Tanz, Alltag, Demenz, Lokal, Krankeit
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen
Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2012 12:56 Uhr von netzantichrist
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hiess der Laden doch gleich? Welcher Laden?
Kommentar ansehen
27.04.2012 13:30 Uhr von spencinator78
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
kann man sich jeden Tag neu kennenlernen :D
Kommentar ansehen
27.04.2012 14:09 Uhr von fakenick
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und haben geringe GEMA Abgaben bei nur einer abgespielten CD :D
Kommentar ansehen
27.04.2012 15:12 Uhr von Ragl
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Coole Sache: Die vergessen dann auch wahrscheinlich nach Hause zu gehen...und die Rechnung für Speis und Trank steigt und steigt und steigt.

Gute Geschäftsidee....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Trump kippt Obamacare


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?