27.04.12 11:57 Uhr
 1.692
 

"Name negativ behaftet": Deutsche Bank kündigt Micaela Schäfer das Konto

Die Deutsche Bank hat das Geschäftskonto von Erotikmodel Micaela Schäfer zum 20. Juni 2012 gekündigt.

"Der Name Micaela Schäfer ist negativ behaftet. Damit möchte die Deutsche Bank nicht in Verbindung gebracht werden. Wir suchen uns aus, mit wem wir Geschäfte machen", wird ein Filialleiter zitiert. Diese Aussage soll er gegenüber Schäfers-Manager Ramon Wagner getätigt haben.

Das 28-jährige Erotikmodel zeigt sich von der Kündigung geschockt. Sie grenze an Diskriminierung. Ihr Name sei nicht negativ behaftet. Außerdem verdiene Schäfer ihr Geld auf legalem Wege und zahle ebenso Steuern wie jeder andere auch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Name, Deutsche Bank, Konto, Micaela Schäfer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2012 12:04 Uhr von Volksfreund
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Anders herum: müsste ein Schuh draus werden.

"Die Kunden der Antideutschen Bank wandern in Schaaren ab, weil der Name negativ behaftet ist. Die Bank steht für ein kriminelles Kartell, das sich über dem Recht und hinter der Politik bewegt. Mit einer solchen Finanzmafia wollen die Kunden nicht länger in Verbindung gebracht werden."

Aber dazu funktioniert die Gehirnwäsche leider noch zu gut...
Kommentar ansehen
27.04.2012 12:07 Uhr von Jaecko
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Na dann hoffen wir mal, dass niemals ein Michael Müller oder Hans Schmidt Mist bauen.

(War da nicht vor kurzem was von wegen: Jeder soll ein Konto haben müssen?)
Kommentar ansehen
27.04.2012 12:32 Uhr von Der_Norweger123
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Marktwirtschaft, halt: Dann darf sie sich halt ein anderen Bank aussuchen, oder ein Bank kommt zu sie und sagt : "wir sind so geldgeil das ihr Ruf uns egal ist".

Schlechter service den Kunden gegenüber ist es, natürlich.
Kommentar ansehen
27.04.2012 12:37 Uhr von Junginho
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hat eigentlich Gina Wild noch ein Konto? Oder bunkert sie die Euros unter dem Bettchen? Ok...da zumeist anwesend, wären sie dort sicher ;-)
Kommentar ansehen
27.04.2012 12:55 Uhr von dexion
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Hat doch nichts mit Service zu tun: Jede Firma ob Bank oder nicht darf sich ihre Kunden aussuchen und egal aus welchen Gründen bestehende Verträge kündigen.
Das letzte Wort hat doch eh immer der Auftragnehmer.
Kommentar ansehen
27.04.2012 13:18 Uhr von ArrowTiger
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Hammer! Ausgerechnet die Deutsche Bank macht sich Sorgen um ihren Ruf!

*prust*
Kommentar ansehen
28.04.2012 23:51 Uhr von Justus5
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Neue Bank? Viele Firmen zahlen richtig Geld dafür, um sich mit Micaela sonnen zu dürfen.
http://www.speicherguide.de/...

Würde mich nicht wundern, wenn sich die neue Bank freiwillig outet: Micaela ist jetzt bei uns.... ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?