27.04.12 10:32 Uhr
 553
 

R1234yf: Umstrittenes Kältemittel kommt vorerst doch nicht

Nach einem Bericht der "Autobild" verschiebt sich die Einführung des höchst umstrittenen Kältemittels R1234yf bei Klimaanlagen in Autos. Laut dem Bericht sollen dafür Lieferengpässe verantwortlich sein.

Deshalb werden alle Klimaanlagen bis Ende des laufenden Jahres vorerst mit dem alten Mittel, R134a, befüllt.

Einzig der japanische Autobauer Subaru befüllt die Klimaanlagen seines neuen Modells XV bereits mit dem neuen Kältemittel. Subaru hat einen Direktvertrag mit der Herstellerfirma.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Lieferung, Klimaanlage, Kältemittel
Quelle: auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer