27.04.12 08:39 Uhr
 583
 

Münster/Minden: Urteil - Zu dicker Polizist muss in den Innendienst

Ein Polizist aus dem Kreis Minden-Lübbecke hat in seiner Laufbahn als Polizist einige Kilos zugenommen. Nun wurde er in den Innendienst versetzt. Das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) hat in einem Eilverfahren entschieden, dass die Entscheidung des Dienstherren in Ordnung war.

Laut Gutachten fehlt dem Beamten die Beweglichkeit um Täter zu verfolgen. Wach- und Wechseldienst sind somit für den Beamten nicht mehr möglich, so das OVG.

Der Beamte kritisiert die Krankheitsdiagnosen der Polizeiärzte. Seine 104 Kilogramm bestehen zum größten Teil aus Muskeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Polizist, Münster, Dick
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2012 09:16 Uhr von Edelbert88
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wann: verfolgen die Bullen schon mal jemanden...die sind doch viel zu faul. Eigentlich kommt das nur vor, wenn sie sich sicher sind, dass sie im Anschluss an die Verfolgung auch den Gummiknüppel ausprobieren können, wie letztens z. B. an dem Handtaschendieb am Hamburger Hbf mit drei Mann auf den Flüchtigen setzen und dann immer schön auf den Kopf schlagen.

Die geben lieber ne Fahndung raus und genießen dann ihren Kaffee.
Kommentar ansehen
27.04.2012 09:21 Uhr von nurmeine2cent
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
*lol*? *Seine 104 Kilogramm bestehen zum größten Teil aus Muskeln.*

Ja mag sein. Nur, wieviele sprintende Bodybuilder habt ihr in Eurem Leben gesehen?
Masse ist Masse, der kommt tatsächlich niemals schnell genug umme Kurve.
Kommentar ansehen
27.04.2012 09:22 Uhr von syndikatM
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
unfair: wieso sollte er versetzt werden nur weil er weniger leistung bringt?
von frauen wird doch bei der polizei auch viel weniger leistung gefordert. benötigen die zur täterverfolgung weniger beweglichkeit? wenn nicht, konsequent sein und das leistungsniveau angleichen.
Kommentar ansehen
27.04.2012 09:59 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn mich nicht alles täuscht: urteilen die nach dem Bodymaßindex. Und der ist einfach mal nicht objektiv, bzw. sagt im Grunde über die körperliche Fitness nichts aus.

Btw: Während meiner Zeit beim Bund habe ich mit ansehen dürfen, wie das jährliche "Leistungsabzeichen" erworben wurde... Teilweise musste man sich dafür noch nicht einmal umziehen. ;-)
Kommentar ansehen
27.04.2012 11:50 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
104kg ist an sich nicht viel, außer du bis 1,56 groß...

Also, es ist in Relation zu sehen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?