27.04.12 06:08 Uhr
 330
 

Wird der Spieleriese Electronic Arts von einer südkoreanischen Firma übernommen?

Wie Bloomberg, ein Anbieter von Finanznachrichten, berichtet, hat das südkoreanische Unternehmen Nexon ein Angebot an Electronic Arts gemacht.

Der Gründer von Nexon ist der Mensch mit dem dritthöchsten Vermögen in Südkorea. Nexon schätzt, dass sich der Gewinn in diesem Jahr auf circa eine halbe Milliarde Dollar beziffern wird.

Gegenüber einer Spiele-Webseite wurden die Gerüchte weder von Nexon noch von EA kommentiert beziehungsweise dementiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spiel, Übernahme, Firma, Südkorea, Electronic Arts
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2012 06:08 Uhr von Session9
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle findet ihr noch Backgroundinfos. Das wäre ja eine krasse Geschichte und könnte die ganze Spielebranche revolutionieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?