26.04.12 22:03 Uhr
 8.247
 

Hannover: Ältere Dame bittet onanierenden Mann um Handynummer, als er sie belästigt

Auf der Bahnstrecke von Hamburg nach Hannover kam es zu einem kuriosen Vorfall: Eine 68-jährige Frau war in einem ICE unterwegs, direkt gegenüber von ihr saß ein Mann.

Während der Fahrt öffnete der Mann seine Hose und fing an zu onanieren. Die Frau ließ sich nichts anmerken.

Später hat die Frau den Mann nach seiner Handynummer gefragt, die er ihr auch aufschrieb. Die 68-Jährige hat später den Zugbegleiter verständigt. Der Mann wurde am Bahnhof verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fantasie-Name
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Dame, Ältere, Handynummer
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 22:20 Uhr von kingoftf
 
+49 | -4
 
ANZEIGEN
Was meinte die Hausfrau: beim Anblick des Exhibitionisten?

Die Shrimps! Mein Gott, ich habe vergessen, die Shrimps einzukaufen!


Schön blöd, dass der Typ so einfach die Handynummer rausgerückt hat.
Die Dame sollte die Nummer mal online stellen
Kommentar ansehen
26.04.2012 22:53 Uhr von Acetyl
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Omi: der hat wohl den letzten Verstand aus sich raus geholt. ;)
Kommentar ansehen
26.04.2012 23:23 Uhr von Udo-1968
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Oma: Kommt immer drauf an wo der Mann noch hin gefahren ist.Vieleicht wollte die 68 jährige noch wissen wieviele ältere Frauen er einen vor ornaniert hat, :-)
Kommentar ansehen
26.04.2012 23:54 Uhr von Orion-P
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man, ich kann mich vor Lachen nicht mehr auf dem Stuhl halten.

Was für eine Coole Dame und was für ein Depp.

Ich kann da nur sagen Hut ab vor der Dame, sie hat echt klasse reagiert.
Kommentar ansehen
27.04.2012 01:16 Uhr von iarutruk
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, nach langjähriger Erfahrung, kann man so cool bleiben wie die Omi. Würde gerne wissen, was den Deppen bewogen hat vor der Frau zu onanieren.
Kommentar ansehen
27.04.2012 02:14 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Jetzt die provokante Frage: Ist es verboten öffentlich zu onanieren?
Sitte und Anstand sind dehnbare Begriffe.

Solange er ein Papiertaschentuch benutzt und die Sitze nicht dreckig macht...
In der Nase zu bohren führt ja auch nicht zu einer Verhaftugn und ist für unbeteiligte, zuschauende Personen mindestens genauso eklig.

:-)
Kommentar ansehen
27.04.2012 10:51 Uhr von Omega-Red
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum wurde er verhaftet? Ist onanieren jetzt schon verboten?
Kommentar ansehen
27.04.2012 12:05 Uhr von freakyng
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Omega-Red: Kannst ja mal ausprobieren, wie das in der Öffentlichkeit erlaubt ist, stell dich doch mal in die Fußgängerzone (oder geh von mir aus auch in einen Zug) und wedel dir einen von der Palme, dann haben wir morgn ne News von dir xD

[ nachträglich editiert von freakyng ]
Kommentar ansehen
27.04.2012 14:20 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Originell: Ich wusste, dass Du das sagen würdest: Oder wenn nicht Du, dann jemand anderes. Ich habe darauf gewartet, wann wohl der erste kommt, der zu faul ist, mal näher und tiefer über das Thema nachzudenken, sondern stattdessen lieber die eingeprägten Standardreaktionen abzuspulen.
Tut mir leid, aber mit so flachen und simplen Antworthülsen gewinnst Du bei mir keinen Blumentopf.

Ein öffentliches Ärgernis entsteht nur, wenn sich jemand gestört fühlt und dieses Ärgernis wirklich meldet. Oder wenn ein zufällig anwesender, übereifriger Polizist in vorauseilendem Gehorsam eine Festnahme vornimmt und sich von Amts wegen selber öffentlich geärgert sieht.

Nacktheit ist z.B. in Deutschland nicht strafbar. Dennoch würde man verhaftet, wenn man in einer deutschen Stadt nackt durch die Fussgängerzone ginge. Weshalb? Weil einen Kinder nackt sehen könnten?
Und? Wo genau nähme ein Kind dann seelischen oder sonstigen Schaden?
Fehlgeleitete Pseudomoral.

Ich bestreite nicht, dass das öffentliche Onanieren stillos ist und auch unhöflich. Aber strafbar? Blödsinn.

Und Kinder, die das sehen könnten? Ja. Und? Die fallen dann sofort dem Teufel anheim, oder was? Wenn sie selber schon alt genug zum Onanieren sind, dann werden sie es hochnotpeinlich finden, dass der Mann das öffentlich macht, und wenn sie selber noch nicht alt genug dafür sind, dann werden sie nicht genau wissen, was der Mann da tut, und sie werden fragen oder es einfach als seltsam abtun.

Hört doch bitte auf, immer die Kinder als Pseudo-Begründung vorzuschieben!

Es gibt Naturstämme, wo offenes Kopulieren absolut normal ist. Schon die Kleinkkinder sehen dabei zu. Und seltsamerweise sind die Menschen dort psychisch gesund und keines der Kinder wird zum Psychopathen oder Sexgestörten auf Grund des Gesehenen. Hierzulande auftretende Schäden an der Psyche scheinen also eher an unserem Umgang mit dem Thema zu liegen als an der harmlosen Tatsache des Betrachtens eines Onaniervorgangs.

Hierzulande gibt es sogar erwachsene Frauen, die allen Ernstes behaupten, durch einen Exhibitionisten seelischen Schaden erlitten zu haben. Das sollte uns zu denken geben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?