26.04.12 18:44 Uhr
 227
 

Essen: Hausverwalter bekommt wegen Veruntreuung Haftstrafe

Weil sich ein Essener Hausverwalter jahrelang an den von Wohungseigentümergemeinschaften anvertrauten Rücklagen bereicherte, muss dieser jetzt für viereinhalb Jahre ins Gefängnis.

Der 60 Jahre alte Mann hat in einem Zeitraum von ungefähr 20 Jahren das ihm anvertraute Geld für seinen Lebensstandard benutzt. Dabei beläuft es sich auf eine geschätzte Summe von 300.000 Euro.

Doch da für die Straftaten von über fünf Jahren eine Verjährung vorliegt, wurde der Mann nur für die Taten an 30 Gemeinschaften verurteilt. Zur Zeit wird geprüft, ob er nicht in weiteren Fällen der Veruntreuung bezichtigt werden kann. Da die Kammer Fluchtgefahr sieht, wurde Haftbefehl erteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anima_Amissa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Essen, Haftstrafe, Veruntreuung
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2012 07:31 Uhr von ksros
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder mal ein gelungenes Beispiel dafür, daß: Geld einen höheren Stellenwert bei den Gerichten hat als ein Menschenleben und Gesundheit.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?