26.04.12 17:44 Uhr
 409
 

Experten schlagen Alarm: Wohnungsnot in München wird immer dramatischer

Dass Wohnraum in München knapp ist, ist nichts neues. Doch die Lage auf dem Münchner Wohnungsmarkt hat mittlerweile dramatische Formen angenommen. Und sie wird stetig schlimmer. Das erklärte jetzt der Vorsitzende der ´Haus + Grundstück München´.

Nach einer aktuellen Studie fehlen in der Bayrischen Landeshauptstadt mittlerweile rund 31.000 Wohnungen. Und diese Zahl steigt jedes Jahr weiter. Bei dem Verein geht man davon aus, dass jährlich rund 14.000 neue Wohnungen gebraucht würden, jedoch kommen nur 5.000 pro Jahr hinzu.

Mitverantwortlich für die Wohnungsknappheit macht der Verein auch die Stadt. Hier sorgen unter anderem zu träge Genehmigungsverfahren für Missmut. Zudem ist der Mietwohnungsbau in der Stadt fast zum erliegen gekommen, da fast nur noch Wohnungseigentum gebaut werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Stadt, Wohnung, Alarm, Wohnungsnot
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 17:44 Uhr von spencinator78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist sehr umfangreich und interessant. Leider hat hier der Platz nicht gereicht, ich empfehle einen Klick auf die Quelle.
Kommentar ansehen
26.04.2012 18:12 Uhr von thatstheway
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon so gewollt, damit die Mietpreise entsprechend gesteigert werden können.
Wie immer ist mit dem Nichtbau von Mietwohnungen der spekulation Tür und Tor geöffnet.
Weiterhin kommt noch dazu das sich bald viele Rentner ihre Wohnungen nicht mehr leisten können, da die Rente zu schmal ist.
Ein böser Mensch würde jetzt wieder sagen, dann wird ja Wohnraum frei, aber der ist dann fast unbezahlbar im Vergleich mit den Einkommen.
Kommentar ansehen
10.07.2012 20:04 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
München ist ne geile Stadt: War da mal ein paar Wochen in der Arbeit/Hotel.

Würde da gerne hinziehen, aber die Mietpreise, ne die will ich nicht zahlen....

Vielleicht wenn ich irgendwie abstürze, und Hartz4 bekomme, dann ziehe ich da hin.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?