26.04.12 14:33 Uhr
 189
 

Düsseldorf: Durchsuchungen wegen Versicherungsbetrug mit manipulierten Autounfällen

Am gestrigen Mittwoch wurden knapp 50 Objekte in NRW aufgrund von Versicherungsbetrug unter der Führung der Düsseldorfer Polizei durchsucht. Die Untersuchungen fanden aufgrund banden- und gewerbsmäßiger Betrügereien im Bereich der manipulierten Verkehrsunfälle statt.

Hinweisen gegen mehrere Verdächtige diesbezüglich geht das Düsseldorfer Betrugskommissariat seit Mai 2011 nach, als eine geschädigte Versicherung die Hinweise der Polizei lieferte.

Die Polizei zählt bis jetzt insgesamt 101 Beschuldigte, wobei es hierbei ungewiss ist, wie viele davon auch real existierende Personen und nicht einfach nur Pseudonyme sind. Doch drei Männer und zwei Frauen, die mit den Betrügereien zu tun haben, sind der Polizei inzwischen bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anima_Amissa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Unfall, Düsseldorf, Durchsuchung, Versicherungsbetrug
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Attentäter dem Geheimdienst bekannt und in Großbritannien geboren
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)