26.04.12 14:03 Uhr
 586
 

Kärnten: Zeckenbiss verläuft für neunjähriges Mädchen tödlich

Ein erst neun Jahre altes Mädchen hat einen Zeckenbiss nicht überlebt und ist in Klagenfurt an Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) verstorben.

Das Kind lag mehrere Tage sterbenskrank in der Klinik, verlor aber am Ende den Kampf mit dem Tod.

Eine offizielle Bestätigung gab es mit Hinweis auf den Datenschutz indessen jedoch noch nicht.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mädchen, Zecke, Kärnten, FSME
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 14:31 Uhr von Allmightyrandom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beileid: an die Eltern :(

Ganz harter Schlag!
Kommentar ansehen
27.04.2012 01:53 Uhr von F.Steinegger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So! Wieder so eine Sau durchs Dorf! Kam heute in jeder ORF-Nachrichtensendung. So ein Quark! So eine Panikmache wieder mal.

Meine Tochter hat heute schon Angst bekommen.

Dann habe ich ihr erklärt, Mädel, es gibt 8 Millionen Österreicher und 1 Kind ist am Zeckenbiss gestorben. Das sind laut Rechnung 0,0000125 %.

JEDEN Tag werden mehr Kinder auf dem Schulweg überfahren! Da sollte man mal drüber nachdenken Freunde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?