26.04.12 13:15 Uhr
 251
 

Neuseeland: Zoowärterin von Elefanten zu Tode gequetscht

In Wellington, der Hauptstadt Neuseelands, wurde eine Zoowärterin von einem Elefanten zu Tode gequetscht. Die Elefantenkuh mit dem Namen Jumbo sollte eigentlich im Zoo ihren Lebensabend genießen. Doch am gestrigen Mittwoch stimmte mit dem Tier etwas nicht.

Weil Jumbo sich besonders nervös verhielt, wollte die betreuende Pflegerin sie beruhigen. Doch plötzlich wurde die Frau mit dem Rüssel des Tiers gegriffen, hochgehoben und zerdrückt. An den dann am Boden liegenden Körper der Frau ließ Jumbo die Sanitäter und Ärzte nicht herankommen.

Da die Elefantenkuh sich eigentlich im Zoo eingelebt hatte und sogar eine Beziehung zu den Pflegern entwickelte, rätselt man, was der Grund für den Angriff des Tieres war. Der ehemalige Zirkuselefant kam 2009 in den Zoo und bekam 2010 sogar ein neues Gehege.


WebReporter: Anima_Amissa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Zoo, Neuseeland, Elefant, Pfleger, Quetschung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 13:46 Uhr von Anima_Amissa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Falls jemand sich fragt: Die Information, wie die Rettungskräfte an die Frau letztendlich rangekommen sind, steht hier nicht in der News weil diese Information auch in der Quelle fehlt. :P
Kommentar ansehen
26.04.2012 14:25 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tragischer Fall: Ein Wildtier bleibt immer ein Wildtier.
Das wissen die Pfleger aber auch und leben mit dem Risiko.
Kommentar ansehen
26.04.2012 14:49 Uhr von Soultrader
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiß was der Elefant für traumatische Erlebnisse hatte beim Zirkus.
Will damit nicht alle Zirkusse pauschal verurteilen, aber man hört doch immer wieder mal davon.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?