26.04.12 13:29 Uhr
 159
 

Konflikt in Syrien angeblich durch Katars Regierung provoziert

Laut dem Radiosender "Stimme Russlands" habe ein ehemaliger Journalist berichtet, dass der TV-Sender "Al Jazeera", der sich in staatlichem Besitz der Regierung Katars befindet, bei den aktuellen Ausschreitungen gegen die Regierung von Syrien aktiv sei und diese unterstütze.

"Al Jazeera" bezahle bis zu 50.000 Dollar für Schmuggler, die Waren von Libyen nach Syrien schmuggeln. Bei den Waren handele es sich um Kommunikationsmaterial (Handys), welche laut Angaben des Journalisten jedoch nicht nur die Demonstraten, sondern auch Freischäler erhalten.

Außerdem berichte der Journalist, dass Kämpfe zwischen der syrischen Armee und Freischärlern an der libanesisch-syrische Grenze stattfinden sollen. Über solche Ausschreitungen wolle "Al Jazeera" jedoch nicht berichten, sondern über die "friedliche Revolution".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newslooker2012
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Syrien, Konflikt, Provokation, Al Jazeera
Quelle: german.ruvr.ru