26.04.12 10:50 Uhr
 107
 

Hallein: Bedeutende Bronzekanne aus Keltenzeit wird nun ausgestellt

In Hallein, in Österreich, wurde 1932 eine Bronzekanne aus der Zeit der Kelten entdeckt. Sie ist der bisher bedeutendste Keltenfund.

Bisher wurde die 2.500 Jahre alte Kanne im Salzburger Museum ausgestellt und nun nach 80 Jahre kehrt sie an ihren Fundort zurück.

Die Kanne ist einen halben Meter hoch und fasst 3,8 Liter. Man fand sie als Grabbeigabe eines hochrangigen Keltenfürsten. Das Meisterwerk der keltischen Handwerkskunst ist jetzt im Halleiner Keltenmuseum zu sehen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Kelten, Kanne
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht
67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dank Spenderherz von deutschem Sportler
Rad: Slowake Peter Sagan gewinnt als erster Fahrer dreimal hintereinander WM


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?