26.04.12 07:29 Uhr
 12.241
 

Fußball/Real Madrid - FC Bayern München: Das schrieb die internationale Presse

Nachdem Bayern München im Halbfinale der Champions League Real Madrid aus dem Wettbewerb kegelte, verglich die aus Spanien stammende Sportzeitung "Marca" die jetzige Bayern-Mannschaft mit der Truppe von 2001. Auch damals kamen die Bayern im Halbfinale gegen Real weiter.

Da sie damals in schwarz spielten wurden sie als "bestia negra" tituliert. Das spanische Sportportal as.com bezeichnete die Real-Niederlage als "Höchststrafe".

Die größten Tageszeitungen kommentierten das Spiel kurz und knapp. "El Mundo" bemerkte nur kurz: "Madrid fährt nicht nach München". Die Zeitung "El País" schrieb nur: "Madrid schüchtert die Bayern nicht ein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Presse, Real Madrid, Stimme
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 07:32 Uhr von Seravan
 
+7 | -86
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2012 07:43 Uhr von master187
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Teuern Mannschaft: Weil solche Mannschaften wie Real Madrid mal locker 1 milliarde ausgeben für ihre Mannschaft. Das ist alles so bekloppt mit der Kohle. Aber das Spiel gestern war gut. Auch als nicht Fussballfan!

[ nachträglich editiert von master187 ]
Kommentar ansehen
26.04.2012 07:53 Uhr von Seravan
 
+7 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2012 08:03 Uhr von derNameIstProgramm
 
+39 | -0
 
ANZEIGEN
@Seravan: Die - können auch an der unqualifizierten Aussage bezüglich der "teuren Mannschaft" liegen. Gerade im Vergleich zu den anderen europäischen Clubs die sich in den Halbfinalen der Champions League tummeln ist der FC Bayern geradezu geizig was die Personalkosten und das Schuldenmachen anbelangt...
Kommentar ansehen
26.04.2012 08:36 Uhr von diezeeL
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Verdient weiter Sie haben es wirklich verdient, auch wenn ich Bayern nicht so gerne habe. Aber was noch härter gewesen wäre, wenn Robben den 11er wieder nicht getroffen hätte - war ja wieder sehr sehr sehr Knapp. Und paar Minuten zuvor hat er wieder allein vor dem Tor drüber geschossen wie im 1. Spiel auch.
Kommentar ansehen
26.04.2012 08:42 Uhr von Seravan
 
+2 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:00 Uhr von saber_
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Klickklaus: seit 2003/2004 ist abramovich bei chelsea:


gelsea hat seitdem ca. 650 mio € fuer spieler ausgegeben (der erloes aus spielerverkaeufen wurde schon abgezogen) und bayern hat in der selben zeit 220 mio € ausgegeben... also 3 mal mehr kosten


chelsea hat seitdem 3 mal die premiership gewonnen, 3x FA-cup, 2x community shield und 2 mal den carling cup (also insgesamt 10 nationale titel)

bayern war 4mal meister, 4 mal pokalsieger und 3 mal supercup gewonnen (11 nationale titel)

in der championsleague schied chelsea seitdem 2 mal im 1/8 finale aus (bayern 3mal), einmal im 1/4 finale (bayern 3 mal), viermal im 1/2 finale (bayern 0 mal) und beide stehen jetzt das zweite mal im finale

eine saison hat bayern gaenzlich die championsleague qualifikation verpasst


man darf auch nicht vergessen das die englaender einen etwas strafferen spielplan haben und zugleich die konkurrenz bei weitem staerker ist (manu, arsenal, liverpool etc)

was ich damit sagen will: durch abramovich waren anfangs zwar relativ hohe ausgaben da, aber diese egalisieren sich mittlerweile doch relativ gut, auch wenn man chelsea mit dem musterbeispiel in sachen finanzen im fussballgeschaeft vergleicht

zum thema:

egal wer gestern gewonnen haette, er waere verdient weitergekommen... zwei superspannende spiele... so macht fussball spass!
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:11 Uhr von mort76
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Seravan, eine Meinung kann eben auch faktisch falsch sein, wieviel die Clubs für Spieler augeben, ist ja nun bekannt, und da sind die Bayern eben wirklich nicht die spendabelsten- ein Vorteil, wie ich finde. Der fetteste Löwe bleibt nicht lange Chef vom Rudel...

Jedenfalls: Glückwunsch an die Bayern- jetzt bloß nicht übermütig werden, bitte...vor heimischer Kulisse ausgerechnet gegen die Engländer zu verlieren- DAS wäre mal eine Watsche...
Kommentar ansehen
26.04.2012 10:04 Uhr von saber_
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@klickklaus: wie kommst du jetzt bitte auf 6 titel?

allein die eine saison in der bayern nicht in der championsleague war macht nochmal eine differenz von gut 75 mio € aus... (50 mio kriegst du als finalist allein von der uefa... dann kommen noch sponsorengelder und natuerlich auch gelder aus dem ticket und fanartikelverkauf... )

und da chelsea im schnitt erfolgreicher in der championsleague war kommen nochmal ein plus von ueber 25 mio zusammen...

also hat chelsea schonmal allein durch die championsleague 100 mio mehr kassiert als bayern...

und in der premierleague fliesst ein wenig mehr geld als in der bundesliga...

chelsea hatte hoehren geldeinsatz, hat aber auch mehr damit erreicht als bayern...

ich will damit nicht die leistungen bayerns schmaelern... die sind naemlich hervorragend! und der wurstfachverkaeufer hat schon ne menge ahnung von dem was er tut...

aber dennoch ist der unterschied nicht so gravierend wie es immer dargestellt wird...
Kommentar ansehen
26.04.2012 11:09 Uhr von Hullefu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Verdient weiter: und warum sie nicht jedes Jahr die Meisterschaft holen?
weil Bayern dauerhaft eine dreifach Belastung hat ( Liga, DFB, CL)
am Anfang der Saison lief es bei Dortmund garnicht rund als sie noch in der CL waren, und als sie dort raus waren konnten sie sich komplett auf die Liga konzentrieren.
Kommentar ansehen
26.04.2012 11:58 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Bayern zwingt Mourinho in die Knie" hätte es heissen sollen.
Das sa so geil aus, als der auf den Knien beim Elfmeter kauerte.

Gratulationen an die Bayern.
Beide Mannschaften haben gut gespielt.
Am Ende hat Ärgert man sich nur, dass man keine Karten für das Finale in München hat...
Kommentar ansehen
26.04.2012 14:01 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dümmliches Gelaber: Das sind alles Menschen, egal wieviel sie verdienen. Oder ist Marko Reus nächste Saison doppelt so gut, weil er doppelt so viel verdient bei Dortmund ?...

News: "Da sie damals in schwarz spielten wurden sie als "bestia negra" tituliert."

2001 hat Bayern nicht in schwarz gespielt :) Rot, weiss und grau waren die Farben.
Kommentar ansehen
26.04.2012 15:29 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@klickklaus: alles klar

aber dennoch darfst du nicht die mehrbelastung aus der rechnung streichen... da wird der kader nunmal mehr belastet ;)
Kommentar ansehen
26.04.2012 19:26 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@saber_: naja die sache ist die, dass bayern sich in der saison, in der sie nicht in der cl waren, selber vermarkten durften und laut eigener aussagen erstaunlicherweise keinen nachteil gegenüber eine cl saison hatten...

der uli hat scheinbar wiedereinmal einen guten job gemacht und die bayern gut verkauft und damit eben auch eine gute bilanz hingestellt...
Kommentar ansehen
27.04.2012 10:56 Uhr von FredDurst82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Seravan: Genau, ist deine Meinung und wie Du vielleicht an den vielen negativen Bewertungen erkennst, ist die alles andere als richtig. Kannst auch der Meinung sein, dass die Erde ne Scheibe ist, nur weil Du dir irgendwas zusammenreimst, muss es noch lange nicht mal im Ansatz richtig sein.
Alle anderen Vereine haben Unsummen in ihre Mannschaften gesteckt, Mannschaften wie City und Man Utd sind schon in der Gruppenphase ausgeschieden, es gibt sicher 10 Mannschaften, die einen höheren Etat haben, als es die Bayern haben.

Bei vielen spricht einfach nur der Neid, jeder deutsche Fussballfan - ob Bayernfan oder nicht, muss einfach froh sein, dass die Bayern im Finale stehen. Das werden die Dortmund nämlich niemals schaffen, ihr Konzept mag in der Liga greifen, aber man hat erneut gesehen, dass sie bei einer Doppelbelastung direkt einknicken. Bei vielen Leuten ist dieser Bayernhass langsam lächerlich und vor allem unbegründet. Jeder Rotzverein kauft irgendwem Spieler weg, daran kanns also nicht liegen. Es liegt also daran, dass man sich irgendwann das Unwissen angeeignet hat und jetzt festgefahren ist, ohne sich mal über die aktuelle Lage informieren zu wollen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?