26.04.12 07:25 Uhr
 7.326
 

Sie drückte extra ihre Brüste zusammen: Imogen Thomas provoziert auf Twitter

Imogen Thomas (29) ist dafür bekannt, dass sie öfter mal viel Haut zeigt. Nun machte sie Urlaub auf Mauritien. Dieses Mal waren jedoch ihre Eltern dabei, weswegen man meinen könnte, dass sie sich etwas weniger freizügig zeigen würde.

Doch sie konnte nicht widerstehen und machte trotzdem Fotos von sich am Strand. Doch damit nicht genug. Um extra zu provozieren, drückte sie in einem schwarzen Bikini auf einem Foto ihre Brüste mit ihren Oberarmen sogar noch zusammen.

"Ich hatte gerade die absolut fantastischste Gesichtsbehandlung in meinem Leben bekommen. Wir haben jeden Tag verschiedene Behandlungen. Ich liebe diesen Ort, total entspannend", schrieb sie als Kommentar zu dem Foto.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Foto, Eltern, Urlaub, Twitter, Provokation
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Oscar: Falsches Gesicht zu verstorbener Kostümdesignerin auf Leinwand projiziert
"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 08:03 Uhr von Moadieb
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es sehr schlimm wenn ich sie nicht kenne?
Kommentar ansehen
26.04.2012 08:08 Uhr von Filzpiepe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: soll das sein?

Nie gehört!
Kommentar ansehen
26.04.2012 08:35 Uhr von Onasis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
irgendein Model aus UK, kennt hier aber keiner.. ich auch nicht. ;)
Aber ob das eine News wert ist? Selbst wenn ein Super-Star solch eine Pose machen würde, wäre mir das egal - soll sie doch, wenns ihr gefällt..

[ nachträglich editiert von Onasis ]
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:04 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Crushial ist: doch völlig egal, wer die Frauen sind, die er sich per Google-Bildersuche raussucht, Hauptsache, er kann sich einen von der Palme wedeln, sein einziger Existenzgrund auf diesem Planeten.
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:04 Uhr von Daeros
 
+1 | -1