26.04.12 07:12 Uhr
 6.618
 

Dreijähriger Junge verrät aus Versehen fröhlich, dass sein Vater Cannabis raucht

In Salford in England spielte ein dreijähriger Junge in seiner Kindertagesstätte, die er regelmäßig besucht, vor Kurzem mit Spielsachen. Dabei fiel ihm jedoch ein Päckchen Cannabis aus der Hose.

Lehrer, die das Cannabis sahen, gingen zu dem Jungen und fragten ihn, woher er das denn habe. Fröhlich packte der Junge zwei weitere Päckchen Cannabis aus seiner Hosentasche heraus. "Die gehören meinem Vater, der das für seine Zigaretten benötigt", sagte er.

Die Lehrer riefen daraufhin sofort die Polizei, die den Vater des Jungen festnahm. Der Vater erzählte, dass er die Tüten Cannabis versehentlich an seinem Bett stehen ließ und sein Sohn die Tüten gefunden haben muss. Er vermutet, dass sein Sohn das Cannabis daraufhin eingesteckt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Vater, Junge, Rauchen, Cannabis, Versehen
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 08:24 Uhr von Moadieb
 
+90 | -9
 
ANZEIGEN
"Die Lehrer riefen daraufhin sofort die Polizei, die den Vater des Jungen festnahm."
Warum mischen die sich in seine privaten Probleme ein...
Hätten sie das Dope vernichtet und dem Vater konfrontiert, dass er einen super mießen Einfluss auf sein Kind ausübt und sie beim nächsten Mal die Cops anrufen werden.
Dann wäre es wohl wesentlich vernünftiger ausgegangen, denn nun hat der Sohnemann zwar keinen Daddy mit Drogenproblem mehr, dafür hat er einen Knastdaddy... Gut gelöst, Frau Kindergärtnerin -.-
Kommentar ansehen
26.04.2012 08:34 Uhr von guenni1612
 
+97 | -6
 
ANZEIGEN
Lieber nen Vater der ab und zu mal einen raucht, als nen Alkoholiker^^
Kommentar ansehen
26.04.2012 08:49 Uhr von Onasis
 
+14 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:03 Uhr von bigX67
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
es gibt wesentliche unterschiede zwischen alkis, junkies und kiffern - auch wenn manche das nicht wahr haben wollen. realitätswahrnehmung ist halt individuell.
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:34 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
@Realacid: Zuviel vom Giftschrank genascht oder zu nah am Zombie vorbeigerannt?

Meine Fresse!
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:44 Uhr von machi
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
@guzenni1612 & Real: kann man beides machen solange man sein Kind nicht damit behelligt.

Sein Gras rumliegen lassen dass das Kind es findet => fatal
Sein Kind wissen lassen wofür das da ist => fatal
Sein Kind in den Keller Bier holen schicken!!! => unmöglich!
Vor seinem Kind zu saufen => scheiße
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:58 Uhr von mort76
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Onasis, du weißt aber schon, daß man das Zeug kiloweise essen könnte, ohne negative Konsequenzen (außer kotzen)?
"Totkiffen" oder "sich mit THC vergiften" ist unmöglich, auch für Kinder. Es ist schlicht nicht giftig, egal wie man es dreht...

Und jetzt fragt euch mal selber, wie schwierig es für eure Kinder wohl wäre, an eure Bierkästen oder Schnapsvorräte zu gelangen...ich wette, daß ihr sowas nicht unerreichbar im Tresor lagert, wo kein Kind drankommt.
Und mit Alkohol kann man sich nunmal wirklich tödlich vergiften, auch als Erwachsener. Erst recht als Kind.

Auch, wenn ein Kind ein paar Zigaretten mampft, stirbt es daran.
Da gibt es keinen Grund, hier jetzt zu moralaposteln, ihr macht es todsicher selber nicht besser.
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:59 Uhr von DerMaus
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Why good Husbands choose Cannabis:
http://cache.bordom.net/...
Kommentar ansehen
26.04.2012 10:45 Uhr von dommen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, Kindermund tut Wahrheit kund... Wär natürlich härter gewesen wenn er sowas gesagt hätte wie: "Frag nicht, Frau, gehn wir einen heizen" :D

[ nachträglich editiert von dommen ]
Kommentar ansehen
26.04.2012 10:50 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja ^^: Der Kleine sollte das bestimmt im Kindergarten bei seinen Kumpels verticken *g Dieser kleine Verräter :)

Der hätte sagen sollen...."Das hab ich bei der Schwester Hildegard gefunden" lol
Kommentar ansehen
26.04.2012 11:15 Uhr von mort76
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
RealAcidArne, vielleicht sind die Minusdrücker auch einfach nicht stoned genug, um Kiffer und Junkies zu verwechseln oder gleichzusetzen...
Kommentar ansehen
26.04.2012 11:26 Uhr von kiwi2k
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
seltsam finde ich dass man in england angeblich schon mit drei jahren in der schule ist.. im kindergarten hat man wenn dann kindergärtner/innen..
Kommentar ansehen
26.04.2012 11:43 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kiwi, in England gehen die meisten Kinder ab dem dritten oder vierten Lebensjahr in die Vorschule ("Pre-School Education"), für ca. 2,5 Stunden täglich, im Alter von 5 Jahren gehen die Kinder dann in die Grundschule.

Hier wird wohl die Kita mit dieser Vorschule gleichgesetzt, was nicht ganz korrekt ist, weil ja eben "Lehrer" erwähnt werden...
Kommentar ansehen
26.04.2012 12:04 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Besser der Typ lässt sein Gras rumliegen anstatt sein Tabak.
Kommentar ansehen
26.04.2012 12:15 Uhr von Ghost080
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@ moadieb: Das sind keine Privaten Probleme wenn ein Kinderbetreuer davon ausgehen muss das das Kind Cannabis ausgesetzt ist muss er die Polizei verständigen. Wenn er das nicht tut droht ihm selbst eine Strafe.
Kommentar ansehen
26.04.2012 13:46 Uhr von Rex8
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch der Jung wollte sich etwas Taschengeld dazu verdienen :-)
Kommentar ansehen
26.04.2012 13:50 Uhr von xXBenZXx
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
:D:DHerrlich diese: ganzen Cannabis feindlichen Alkoholiker hier :D Sauft euch ruhig weiter kaputt :P
Kommentar ansehen
26.04.2012 16:32 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Acid: Zitat:" Die hat dein Gras wohl echt die letzte Hirnzelle auch noch vernebelt. Mach mal eine Therapie... "

Kauf Dich Tüte Deutsch.Hat mich auch gehelft.
Kostet Drei-Geld-Achtzig.

...und so etwas verbraucht Sauerstoff...xD

PS : Versuche es mal mit Fachliteratur, anstatt hier so eine Revolverblattpropaganda ala BILD und CO zu verbreiten.;)

[ nachträglich editiert von Wurstwasserpfeiffe ]
Kommentar ansehen
26.04.2012 17:55 Uhr von hansw0rst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vater erzählte, dass er die Tüten Cannabis versehentlich an seinem Bett stehen ließ und sein Sohn die Tüten gefunden haben muss.

Ja wie jetzt - waren das 5 Kilo-Säcke oder wie? :D

Wenn dann sollten die doch da gelegen haben, oder???
Kommentar ansehen
26.04.2012 19:19 Uhr von MC_Kay
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@mort76: ""Totkiffen" oder "sich mit THC vergiften" ist unmöglich, auch für Kinder. Es ist schlicht nicht giftig, egal wie man es dreht..."

Ich konnte nich mehr vor lachen xD
"[...]egal wie man es dreht...[...]"

@diese ganzen Moralapostel.

Es ist auch für das Kind deutlich gesünder, wenn es die Vodkaflaschen oder Zigaretten der Eltern findet und diese konsumiert.
Ebenso ist es für das Kind gesundheitsfördernder, wenn die Eltern im Beisein ihrer Kinder Rauchen und saufen. Die Atmen den Kram schließlich mit ein, oder bekommen etwas angeboten. Kinder aus diesen Familien fangen oftmals sehr früh mit dem Rauchen und Saufen an! Teilweise werden sie von ihren besoffenen Eltern geschlagen.
Kenne selber recht viele Kiffer, die blendende Eltern sind. Und auch rauchende wie auch saufende Eltern. Die Farmilien in denen gesoffen wird zerfallen irgendwann und die Kinder aus den Raucherfamilien stehen schon mit 7, 8 Jahren an der Haltestelle und rauchen. Teilweise auch mit Bierflaschen dabei. Die Polizei bringt diese dann oft nach hause und dann bekommen sie von den "Eltern" schläge...

Kurzum. Saufen und Rauchen schaden deutlich mehr als ein Joint ....
Kommentar ansehen
27.04.2012 08:01 Uhr von mort76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
RealAcidArnie, [edit]
Deine bevorzugt einsätzigen Posts zeugen nicht gerade von einem Übermaß an guten Argumenten, und deine wenigen, mageren "Argumente" wurde schon längst wiederlegt, auch, wenn du das nicht wahrhaben willst.

Na, rück doch mal raus mit der Sprache, Acid: bist du Puritaner und lebst abstinent von Alkohol, Tabak...und Acid?
Oder willst du dich nur ein bißchen als Moralapostel und Gesundheitspapst aufspielen?
Das gelingt dir denkbar schlecht.
Kommentar ansehen
27.04.2012 12:16 Uhr von mort76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Arne, nein, von dir wurde wirklich kein einziges Argument wiederlegt, da hast du absolut recht.

Entsprechende Studien findet eine Intelligenzbestie wie du sicher selbst, wenn du mal danach suchst- hier muß dir niemand die Welt erklären, nur weil du nix mitkriegst und Propaganda nachplapperst, die seit Jahrzehnten wiederlegt ist.

Pisa? Ich habe einen guten Schulabschluß, zwei Ausbildungen, seit 12 Jahren einen Festvertrag- also, mach dir mal keine Illusionen, du könntest hier einem Drogenwrack die Leviten lesen und dich als Gesundheitsapostel aufspielen.

Naja. Also, wenn du deine paar mageren, dünnen Kommentare für eine gute Waffe in einem geistigen Duell hältst (um mal auf deinen abgekupferten, abgedroschenen Spruch einzugehen), gehst du wahrscheinlich auch mit einer Fliegenklatsche zu einem Messerkampf und wunderst dich, daß du hinterher blutest.
Kommentar ansehen
27.04.2012 18:32 Uhr von mort76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Arne, das gilt logischerweise nicht für DEINE Posts, denn...[edit]
Mal ganz abgesehen davon, daß dein geklautes Sprüchlein in der Schriftform nicht funktioniert.
Kommentar ansehen
28.04.2012 09:01 Uhr von mort76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
aaahhhh wie angenehm: das schweigen des kleinen Denunzianten.
Kommentar ansehen
28.04.2012 15:54 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@RealAcidarne: Übertreib nicht so maßlos.
Und hör auf, mit dieser "verharmlosen"-Vokabel um Dich zu werfen.

Fakt ist, dass es nicht toll ist, wenn der Vater das Zeug dort vergisst, wo das Kind es finden kann. Fakt ist auch, dass es schlecht wäre, wenn der Vater psychisch so instabil ist, dass er sich öfter ins Kiffen flüchtet. Dafür KÖNNTE man als Indiz die Menge von gleich drei Tütchen heranziehen.
Aber ansonsten wissen wir das nicht.

Handelt es sich um einen Genusskiffer, dann ist er nicht anders einzustufen wie ein Genusstrinker oder Genussraucher auch. Und in diese Kategorie fallen wohl die allermeisten Bundesbürger in Bezug auf eine der Kategorien (gleichwohl können sie in einer anderen durchaus süchtig sein).

Unter denen, die nicht darunter fallen, finden sich dann genauso viele psychische Grenzfälle wie unter den Sucht-Trinkern, -Kiffern, -Rauchern.
Und die psychischen Grenzfälle sind das Schädliche für die Kinder, nicht die Geniesser.


Was meine Person angeht, falle auch ich nicht in Dein Raster. Wie Du wohl mittlerweile weisst, bin ich technischer Ingenieur, seit vielen Jahren erfolgreich berufstätig und jetzt selbständig. In den jungen Jahren war das gelegentliche Rauchen von Gras keineswegs ungewöhnlich. Solange die Psyche aber nicht realitätsfluchtgefährdet ist, passiert da nichts.

Ich würde vielleicht heute ab und an selber Gras rauchen, wenn es nicht noch Wochen danach den Führerschein kosten würde. Genaus wie das Glas Wein zum festlichen Essen bei Freunden, oder die zwei Fingerbreit Whisky zum guten Buch alle zwei Wochen.


Für das Kind ist die Betreuung wichtig und der Grad an guter Erziehung. Das KANN durch eine Flucht in Drogen beeinflusst werden, muss es aber nicht. Vor allem muss erstmal eine (regelmässige) Flucht in Drogen vorliegen!
Schelchte Betreuung und miese Erziehung ist auf jeden Fall kein Vorrecht von Drogenkonsumenten. Also bleibt das ganze immer eine Einzelfallentscheidung.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?