25.04.12 23:30 Uhr
 117
 

Mainz: Polizei erwischt Autoknacker

In der Nacht auf den Mittwoch wurde in Mainz ein Mann von der Polizei festgenommen, der auf frischer Tat ertappt wurde, wie er ein Auto aufgebrochen hatte.

Der Mann versuchte noch vor der Polizei zu flüchten, konnte den Beamten aber nicht entkommen. Der Täter, der keinen festen Wohnsitz hat und bereits polizeibekannt ist, wurde festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt.

In dem Stadtgebiet ereigneten sich allerdings noch mehrere Autoaufbrüche. Ob derselbe Mann die Taten begangen hat, ist zur Zeit noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Festnahme, Mainz, Autoknacker
Quelle: www.polizei.rlp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland
Dresden: Mann aus Pakistan belästigte 14-jähriges Mädchen sexuell - U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 03:40 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Promises Ich habe so das Gefühl, dass du News schreibst, um richtig Deutsch zu lernen. Finde ich gut. Ich werde mal versuchen eine richtige und bessere Formulierung deiner News wieder zu geben.

In der Nacht zum Mittwoch wurde ein Mann festgenommen, den man erwischte, als er gerade ein Auto aufbrach.

Der Mann flüchtete, konnte aber von den Beamten gefasst werden. Der wohnsitzlose, polizeibekannte Täter wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Im Unklaren ist sich die Polizei, ob der Festgenommene auch für die anderen, im Stadtgebiet, aufgebrochenen Fahrzeugen zur Verantwortung gezogen werden kann.

Das ist keine Kritik, sondern nur ein Vorschlag. Kurze mit Schlagworten geschriebene Sätze bleiben dem Leser besser in Erinnerung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan reist im Mai zu Besuch von Donald Trump nach Washington
Frankreich: Marine Le Pen erhielt in 50 Kommunen keine einzige Stimme
Ex-"GNTM"-Kandidatin fühlt sich trotz nur 53 Kilogramm als "voll fett"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?