25.04.12 21:22 Uhr
 1.216
 

Fußball: "Alphatier" Oliver Kahn soll beim FC Bayern regelmäßig ausgerastet sein (Update)

Michael Ballack erklärte in einem Interview nun, dass er es schade findet, dass es heutzutage fast keine "Alphatiere" mehr gibt. Als Beispiel nannte er Ex-Torhüter Oliver Kahn, den Ballack noch aus seiner Zeit beim FC Bayern München kennt. Kahn soll regelmäßig ausgerastet sein.

Vor allen in Halbzeitpausen soll es teilweise richtig böse geworden sein. Da "schlug die Stunde von Oliver Kahn. Da ist der ein oder andere schon mal 30 Sekunden später in die Kabine gekommen, weil er wusste, der schlimmste Teil von Kahns Wutausbruch ist schon vorbei", sagte er.

Heutzutage wird laut Ballacks Meinung vieles zu oft ausdiskutiert, anstatt einfach seine Wut rauszuschreien. Das findet er nicht gut (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Interview, Michael Ballack, Oliver Kahn, Alphatier
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2012 21:39 Uhr von thenegame
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.04.2012 22:36 Uhr von sicness66
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
NEWS ? Kahn hat 20 Jahre lang die Bundesliga zusammengeschrien...
Kommentar ansehen
26.04.2012 01:04 Uhr von Hady
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Crushial: Halt dich fern vom Fußball! Hör bitte auf, diesen wunderschönen Sport mit deinen Scheißnews zu belästigen. Das ist widerlich!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?