25.04.12 20:48 Uhr
 159
 

Trauer um Flusspferd Rosl in der ZOOM-Erlebniswelt Gelsenkirchen

Der Zoo Gelsenkirchen trauert um seine alte Flusspferd-Dame Rosl. Das Tier wurde 53 Jahre alt und musste aufgrund einer Krankheit eingeschläfert werden.

Seit einiger Zeit verweigerte Rosl zudem die Nahrungsaufnahme.

Die Flusspferd-Dame war das älteste Tier ihrer Art was je in einem Deutschen Zoo gelebt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Zoo, Trauer, Gelsenkirchen, Flusspferd
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 04:34 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das Wort Trauer, beim Tod eines Tieres ist schon etwas übertrieben. Betroffenheit wäre da sicher besser angebracht. Und wenn die Flusspferddame so alt geworden ist, dann ist doch das ganz natürlich, wenn sie verendet. Wenn ein 90 jähriger Mensch stirbt, dann trauert man doch auch nicht um ihn, sondern man bedauert den Tod. So empfinde ich das, was natürlich keinesfalls maßgebend ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: so steigert man die Reichweite einer Webseite
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?