25.04.12 17:58 Uhr
 1.763
 

USA: Hobby-Paläontologe entdeckt fossile Überreste eines riesigen Seemonsters

Ein Hobby-Paläontologe fand nun in Cincinnati, USA, die Überreste eines mysteriösen Seemonsters, das sogar den Wissenschaftlern Rätsel aufgibt. Vor 450 Millionen Jahren war die Region von Wasser bedeckt. Bisher wurde kein ähnlicher Fund gemacht.

Das versteinerte Fossil besitzt eine elliptische Form und mehrere sieben Meter lange und lappenartige Arme. Als alle gefundenen Teile zusammen gelegt waren, war es 3,5 Meter breit und 6,5 Meter lang. Die Kreatur erhielt den vorläufigen Namen "Godzillus".

"Es ist definitiv eine neue Entdeckung und wir sind sicher, dass es biologisch ist. Auch wenn wir momentan nicht wissen, was es ist.", so David L. Meyer von der University of Cincinnati. Die Wissenschaftler sind ratlos und hoffen auf Anregungen von anderen Paläontologen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Hobby, Überreste, Paläontologe
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2012 18:47 Uhr von Hebalo10
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@Autor, wieviel sind "mehrere sieben Meter"? In der Quelle steht etwas von mehreren Keulen bei einer Höhe von fast sieben Meter. Also wieder mal falsch abgeschrieben.

[ nachträglich editiert von Hebalo10 ]
Kommentar ansehen
25.04.2012 22:48 Uhr von Vat69
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@hebalo10: da stehts doch
"mehrere sieben Meter lange und lappenartige Arme." sicherlich nicht perfekt geschrieben, aber der Sinn ist erkennbar

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?