25.04.12 11:02 Uhr
 296
 

Elektro-Ei: Chevrolet zeigt in Peking kuriose Podcar-Studie

Studien gibt es auf jeder Automesse, General Motors allerdings überraschte just auf der Auto China mit dem doch recht ungewöhnlichen EN-V 2.0.

Die Form der Studie ist schnell beschrieben und erinnert quasi an ein Ei auf Rädern. Eingebaut ist im Chevrolet EN-V 2.0 zudem ein alternativer Elektroantrieb. Platz bietet der Stromer für zwei Personen.

Daten zur Technik sind kaum welche bekannt, allein die Reichweite wird mit 25 Meilen (umgerechnet 40 Kilometern) angegeben. GM zufolge würde sich der EN-V 2.0 für "jedes Wetter" eignen. 2020 könnte die Serie starten.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, Elektro, Peking, Ei, Chevrolet
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware
VW-Bullis werden wegen Abgasproblemen nicht ausgeliefert
USA: Deutscher VW-Manager in Abgas-Skandal zu sieben Jahren Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2012 11:02 Uhr von DP79
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schon irgendwie putzig das Ding, aber mal ehrlich, was braucht man gerade in der Stadt ein fettes Schlachtschiff oder einen SUV? 2020 könnte der Spritpreis zudem bei 5 oder mehr Euro stehen, wer weiß...
Kommentar ansehen
25.04.2012 12:31 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der sieht aus: wie ohne "saugkraftverlust"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?