25.04.12 07:28 Uhr
 341
 

Londoner Investmentfirma verabschiedet versehentlich alle Mitarbeiter

"Ich möchte die Gelegenheit nutzen, Ihnen zu danken und Ihnen alles Gute für die Zukunft zu wünschen." Mit dieser E- Mail schockte die Londoner Investmentfirma Aviva Investment am Dienstag ihre alle 1.600 Mitarbeiter weltweit.

Die weiteren Formulierungen in der E-Mail waren dabei so gewählt, dass sich die Empfänger als gekündigt fühlten mussten. Diese E- Mail war jedoch nur für einen Mitarbeiter bestimmt, welcher das Unternehmen verlassen hatte.

Nach 25 Minuten wurde der Fehler bemerkt und die E- Mail zurückgerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mitarbeiter, E-Mail, Versehen, Missgeschick
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Fluglinie Easyjet - Stewardess und Flugbegleiter wegen Snack entlassen
Amazon Echo Lautsprecher enthält Easter Egg aus Mass Effect 3
"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2012 07:28 Uhr von Klopfholz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das waren bestimmt 25 Minuten, in denen alle Mitarbeiter vor ihrem geistigen Auge alle ihre „Sünden“ auf Arbeit nochmal Revue passieren lassen haben und überlegt haben welche davon aufgeflogen ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?