25.04.12 07:25 Uhr
 685
 

EU-Kommission drängt auf 0,5-Promillegrenze im Straßenverkehr

Der EU-Verkehrskommissar Siima Kallas fordert eine einheitliche Promillegrenze auf allen EU-Straßen. Vorerst soll die Grenze im Straßenverkehr bei 0,5 Promille liegen. Auch andere Projekte wie zum Beispiel Wegfahrsperren im Auto, wenn der Fahrer zuviel getrunken hat, sollen geprüft werden.

Kallas bemängelte die hohe Anzahl der tödlichen Unfälle wegen Alkoholeinfluss. Von 2001 bis 2010 sei die Anzahl dieser Unfälle EU-Weit zwar um 7,64 Prozent zurückgegangen, aber in letzter Zeit würde sich diese Tendenz verlangsamen.

In den verschiedenen EU-Ländern sei die Promillegrenze bisher zwischen Null und 0,8 Promille. Er wolle erreichen, dass bis zum Jahre 2050 eine einheitliche Promillegrenze von Null Promille gelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Promille, Kommission, EU-Kommission, Straßenverkehr
Quelle: www.news.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2012 07:47 Uhr von Jaecko
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja. "Wegfahrsperren im Auto, wenn der Fahrer zuviel getrunken hat, sollen geprüft werden."

Prüfen ist das eine. Technisch umsetzen das andere.
Würd mich echt mal interessieren, wie die das technisch so umsetzen wollen, ohne dass der Fahrer das System schneller ausgetrickst hat als nen DVD-Kopierschutz.
Kommentar ansehen
25.04.2012 08:49 Uhr von Hullefu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bis 2050??? bis dahin ist ihm die polik doch "scheiss" egal
Das sind 40 Jahre...
Kommentar ansehen
25.04.2012 09:30 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
ich würde sagen: alles was motoriesiert ist: prinzipiell 0,0 (ausser vll. ne geringe toleranz für bisschen restalkohol oder vergorene fruchtsäfte xD)
fahrrad: unbegrenzt, man gefährdet sich ja nur selber dadurch...
Kommentar ansehen
25.04.2012 09:43 Uhr von Ruthle
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Das man sich mit dem Fahrrad nur selber gefährdet stimmt so nicht! Mir ist schon mal ein betrunkener Radfahrer vom Radweg ins Auto gekippt...beim Bremsen fuhr hinten noch einer drauf und es gab Leichtverletzte...
Kommentar ansehen
25.04.2012 10:13 Uhr von homern
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
alkoholfreies bier: leider ist alkoholfreies bier nur alkohol reduziert somit duerfte man nichtmals das trinken bei der 0,0 promille grenze auch duerfte man nichtmehr tiramisu essen lieber waere mir da eine 0,1 promille grenze da kann man wenigstens 4 alkoholfreie bier trinken
Kommentar ansehen
25.04.2012 12:25 Uhr von 1234321
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist mit denen, die sich nicht daran halten?

Ich habe den Eindruck, es werden immer mehr.
Kommentar ansehen
25.04.2012 13:31 Uhr von Done88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also das dürfte ja nicht so schwer sein, das EU-weit einzuführen...
0,3 wäre doch als totalgrenze ok. 0,5 ist meiner Meinung nach schon zu hoch, weil viele die "Promille-Zahl" unterschätzen.

@Alice:

Mit dem Fahrrad gefährdet man nicht nur sich selbst... wenn ein Radfahrer plätzlich in die Spur eines Autofahrers wankt, wird dieser Reflexartig ausweichen und fährt womöglich gegen einen Baum oder überfährt den Radfahrer.. und dann muss er mit dem Gewissen leben, jemanden getötet zu haben...
Kommentar ansehen
25.04.2012 14:04 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ruthle: naja ok, aber das hätte ja prinzipiell mit einem fussgänger auch passieren können, wenn dir der besoffen vors auto hüpft. aber in der öffentlichkeit betrunken sein kann man nicht verbieten und das ist auch gut so.
das mit dem auffahrunfall war ja nur eine folge davon...er hat ja quasi nicht "aktiv" jemand anderen verletzt, ich hoff du verstehst was ich meine ;)

dass es mir hierbei nur um personenschäden geht ist eh klar, nen sachschaden kann man auch mit nem rad nen ganz ordentlichen machen...

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
25.04.2012 21:15 Uhr von Sonny61
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Null und das ohne Diskussion!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?