24.04.12 23:22 Uhr
 209
 

Studie: Deutsche mit sozialer Marktwirtschaft "zufrieden, aber keineswegs begeistert"

Laut einer von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) in Auftrag gegeben Studie sind 50 Prozent der Deutschen "einigermaßen zufrieden" mit der sozialen Marktwirtschaft, weitere 16 Prozent gaben an, "sehr zufrieden" zu sein.

Dem gegenüber stehen 27 Prozent unzufriedene Befragte, die Frage, ob sich das System bewährt habe, beantworteten 59 Prozent der Teilnehmer der Studie mit "Ja".

Letztere Zahl stellt einen signifikanten Rückgang zu 73 Prozent im Jahre 1994 dar, allerdings auch einen merklich höheren Wert als der Tiefstwert 50 Prozent aus dem Jahre 2008. Die Studie bewertete die Ergebnisse dahingehend, dass die Deutschen zufrieden, "aber keineswegs begeistert" seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thallian
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Deutsche, Zufriedenheit, Marktwirtschaft, Sozial
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 23:22 Uhr von Thallian
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute anhand des Instituts und dessen Sitz, dass die Befragungen vor allem im reichen München durchgeführt wurden, was meiner Ansicht nach durchaus eine merkliche Wirkung auf das Ergebnis haben könnte. Interessant wäre, wie die Zahlen aussähen, wenn man in ganz Deutschland repräsentative Umfragen durchführen würde.
Kommentar ansehen
25.04.2012 00:11 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein: "Die Mehrheit der Bundesbürger "

....nicht die Mehrheit der Münchner.
Kommentar ansehen
25.04.2012 00:30 Uhr von Phyra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und wieviele personen konnten mit dem begriff wirklich etwas anfangen? es gehört zwar eigentlich zur allgemeinbildung, aber heutzutage hat das ja nichts mehr zu heißen...
Kommentar ansehen
25.04.2012 00:34 Uhr von erw
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte die Statistik für fraglich: Es gibt auch Statistiken aus den letzten Jahren, wieviele Angst davor haben, arbeitslos oder gar arm zu werden wegen den heutigen Verhältnissen. Ich weiß nicht mehr genau, wieviel der knapp 30 Mio. Erwerbsfähigen Hartz4 beziehen, aber ich glaube, es waren über 6 Mio. Menschen (Arbeitslosenzahl ist ja seit der Umstellung der Erhebungsart ja nur noch ein Phantasiewert).

Jetzt sollen also um die 50% sagen, sie seien zufrieden bei 20% Erwerbslosen? Klar...

[ nachträglich editiert von erw ]
Kommentar ansehen
25.04.2012 00:58 Uhr von CrixD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Stellt sich mir die Frage wurden Leute aus allen Schichten befragt oder eher nur jene mit "festen" Jobs?
Kommentar ansehen
25.04.2012 12:48 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Soziale Marktwirtschaft? Seit wann haben wir denn noch eine "soziale Marktwirtschaft"? Diese Zeiten sind spätestens seit Schröders Agenda-Politik vorbei, es herrscht ein zunehmend marktradikales System.

Eucken und Müller-Armack würden sich im Grab umdrehen, wenn sie mitbekommen würden, was von den Herrschenden heute als "soziale Marktwirtschaft" bezeichnet wird.

Immer diese manipulativen Umfragen... 8-/
Kommentar ansehen
25.04.2012 18:22 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
So ne soziale Marktwirtschaft: wäre bestimmt ganz nett, aber man kann Scheisse in bunt bedruckte Tüten packen (und "Schokomurmeln" nennen) und verkaufen - beim Auspacken merkt man doch, dass es nur Scheisse ist.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?