24.04.12 18:54 Uhr
 386
 

Sachsen gegen China: Erste Probebohrungen nach Seltene Erden

Seltene Erden ist derzeit für die Hightech-Branche das A und O, egal ob Plasmabildschirme oder Elektroautos: Seltene Erden kommt überall zum Einsatz. Bisher bestimmt China den Markt - was sich jedoch ändern könnte.

In Sachsen, genauer in Storkwitz nahe Delitzsch, wurden nun die ersten Probebohrungen nach Seltene Erden gestartet. Immerhin 38.000 Tonnen werden in Sachsen vermutet. Tatsächlich gilt Storkwitz derzeit als einziges Vorkommen in ganz Europa.

Jedoch gehen die Daten noch auf DDR-Zeiten zurück, weswegen nun die besagten Probebohrungen gestartet wurden. Erste Daten werden zudem erst für den Herbst 2012 erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Sachsen, Probe, Bohrung, Seltene Erden
Quelle: www.green-hype.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 18:54 Uhr von DP79
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Coole Sache, Sachsen wird Hightech-Land und quasi das deutsche Silicon Valley. Gegen China dürfte Sachsen mit seinen 38.000 Tonne allerdings nicht ankommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?