24.04.12 16:43 Uhr
 605
 

Händewaschen soll Weltkulturerbe werden

Händewaschen soll Weltkulturerbe werden, wünschen sich die Ordensmänner des Benediktinerklosters Gut Aich.

Die Mönche haben das Ritual des Händewaschens als immaterielles Weltkulturerbe bei der UNESCO eingereicht.

Die Waschung der Hände ihrer Gäste zur Begrüßung, hat bei den Benediktinern eine jahrhundertelange Tradition.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Antrag, Kloster, UNESCO, Weltkulturerbe, Benediktiner
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben
Künstlerin zeigt Donald Trump auf Plakat neben Dollarzeichen in Hakenkreuzoptik