24.04.12 15:36 Uhr
 441
 

Benjamin Netanjahu: Iranische "Herren-Religion" will die Juden vernichten

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat in einem Radiointerview den Iran mit Nazi-Deutschland verglichen. Bei beiden ginge es um die Vernichtung der Juden. Allerdings sei die jüdische Zivilisation im Gegensatz zu früher mittlerweile ein wehrhafter Staat.

Netanjahu argumentiert, dass einzig die Motivation eine andere sei und sagte dazu: "Es ist richtig, dass Iran es nicht im Namen einer Herrenrasse tun will, sondern eher im Namen einer Herren-Religion".

Der israelische Ministerpräsident drohte angesichts des iranischen Atomprogramms erneut mit einem militärischen Schlag. Er hoffe allerdings, dass die internationalen Sanktionen seine Wirkung zeigen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Religion, Jude, Benjamin Netanjahu, Vernichtung, Nazi-Deutschland
Quelle: www.stol.it

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über Benjamin Netanjahu nach "Ethnische Säuberungen"-Aussage
Israel: Benjamin Netanjahu schlägt Angebot für Treffen mit Barack Obama aus
Israels Premier Benjamin Netanjahu lobt Israel als Bollwerk gegen den Islamismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 15:53 Uhr von usambara
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
warum leben dann noch 35.000 Juden im Iran und warum gibt es in Teheran rund 18 Synagogen?
Kommentar ansehen
24.04.2012 15:55 Uhr von BoscoBender
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Netanjahu spricht NICHT mit der Stimme Israels Der soll Reden was er will sein volk wird von Tel Aviv bis Eilat auf die Strasse gehen...

Es koennte so ruhig blut blühen dort wenn es ihn und sein gesindel nicht geben würde...

Der Iran will nicht das Israelische volk vernichten sondern Netanjahu und seine Politik damit es frieden gibt ...

Ich war leider noch nicht in Tel Aviv aber es ist dort so brüderlich das alle Nationalitäten dort zusammen leben...

Aber vorsicht der verrückte Netanjahu hat es im visier und wuerde diese Stadt hunden zu fressen geben um sein ziel zu erreichen das weiss man...
Kommentar ansehen
24.04.2012 15:58 Uhr von Azureon
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
....buffering connecting to battleserver
...
...
... waiting for player "LoneZealot"
... waiting for player "daguckstdu"

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 15:58 Uhr von Katzee
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit: dass auf beiden Seiten mal das Blut etwas abkühlt und jemand zwischen den beiden Regierungen vermittelt, sonst fliegen da bald die Fetzen, was für die Menschen beider Staaten furchtbare Konsequenzen hätte. Sowohl das hirrnlose Gepolter von Achma-der-schon-wieder als auch das von Netan-Wahnsinn spiegeln das übersteigerte Ego zweier Prolls wider und dienen in keiner Weise einer friedlichen Koexistenz beider Staaten. Da sollte die UN dringend mal ein Machtwort sprechen.
Kommentar ansehen
24.04.2012 15:59 Uhr von NoPq
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@usambara: Weil sich nicht Moslems und Juden streiten (zumindest nicht per se^^), sondern Benni und Achim - die alten Streithähne ;)

In meinen Augen ist das ein Konflikt der von beiden betroffenen Völkern nicht legitimiert wurde...
Kommentar ansehen
24.04.2012 17:03 Uhr von omar
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Möchte mal ein paar Thesen in den Raum werfen Mal angenommen der Iran hätte Atomwaffen (egal ob von Nordkorea gekauft, oder selbst entwickelt...).

Folgende Konsequenzen wären für mich vorstellbar:

1.a) Israel mach den Erstschlag und vernichtet den Iran nahezu vollständig mit eigenen Atomwaffen. Damit würden sie es sich mit nahezu der gesamten zivilisierten Welt verscherzen. Öl- und Gaslieferungen würden kaum bezahlbar werden. Eine weitere langjährige Weltwirtschaftskrise wäre die Folge. Der Terrorismus würde schlimmer denn je werden, denn es gäbe dann noch mehr Freiwillige gegen Israel&Co.

1.b) Dabei kommt es vielleicht dazu, dass sie selbst auch von Atomwaffen getroffen werden.
Man stelle sich vor, es gibt kein Israel mehr. Oder es gäbe kein Jerusalem mehr => Worüber müssten sich die Leute dann noch streiten? Die Menschheit würde bestürzt zusammenrücken und Hilfe leisten (egal ob Israelis oder Palästinenser). In der Region würde zumindest fürs Erste Ruhe einkehren. Atomwaffen würden weltweit noch mehr geächtet werden. Die Folge wäre vielleicht ein Atomwaffensperrvertrag für alle.

2.) Der Iran macht den Erstschlag, Israel wird nahezu vernichtet. Der Iran selbst wir in Konsequenz auch vernichtet (sei es durch einen Gegenschlag Israels, oder durch die USA).
Dieses Szenario dürfte den Iranern am fernsten liegen, denn man würde praktisch den eigenen Untergang unterschreiben.

3.) Israel, USA und der Iran MÜSSTEN verhandeln, weil eine Patt-Situation entstünde. Drohungen würden nur noch auf diplomatischer und wirtschaftlicher Ebene stattfinden (z.B. Embargos und Sanktionen wie gegen Kuba oder Nordkorea). Menschenleben würden nicht mehr direkt auf dem Spiel stehen.

Aus diesem Grund glaube ich, dass Israel unbedingt einen Krieg will, um zu verhindern, dass einer der von mir beschriebenen Fälle eintreten kann. Man sucht also nach Gründen und Rechtfertigungen, um die echten Arier (http://de.wikipedia.org/...) als Bedrohung auszuschalten.

Der Iran hingegen hat m.E. nur zwei Möglichkeiten:
a) Man schafft es, die Weltöffentlichkeit davon zu überzeugen, dass man keine Atomwaffen hat/will. Dadurch minimiert man das Risiko selbst durch Atomwaffen vernichtet zu werden.
b) Man versucht schnellstmöglich Atomwaffen zu haben, und sucht sein Heil in der Flucht nach vorne, indem man die Pattsituation herbeiführt. Hierbei müsste man aber dann mit den Konsequenzen leben und würde sehr hoch pokern. Der Iran wäre quasi All-In.

Ich glaube an Möglichkeit a) , denn dumm sind die Iraner auch nicht (wenn auch Demagogen dort an der Macht sind). Die Patt-Situation hätte aber auch seinen eigenen Charme...

Just my 2 cents...
Denkt mal drüber nach...

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 17:26 Uhr von magnificus
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Immer schön oft: wiederholen, damit wir nicht vergessen, wer im "Recht" ist.

Das er was hofft, ist ihm aufgrund seiner Reden nicht abzunehmen.
Kommentar ansehen
25.04.2012 10:31 Uhr von maki
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bejamin Paranoikus NichtNettanjahu: "Es kann und darf in diesem Universum keine zweite Herrenrasse neben der unsrigen geben!"
Kommentar ansehen
26.04.2012 07:44 Uhr von Seravan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder diese Hetze: aber irgendwie klar. Wenn man sich wie die "Axt im Walde" aufführt, muss man damit rechnen, sich blutige Nasen zu holen und den Ärger aller abzubekommen.


Warum net einfach friedlich miteinander leben. Positive Bewegungen gibts in Israel und im Iran:

http://www.tagesspiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über Benjamin Netanjahu nach "Ethnische Säuberungen"-Aussage
Israel: Benjamin Netanjahu schlägt Angebot für Treffen mit Barack Obama aus
Israels Premier Benjamin Netanjahu lobt Israel als Bollwerk gegen den Islamismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?