24.04.12 14:36 Uhr
 126
 

Streit um Eurobonds spitzt sich zu: CSU-Politiker Markus Ferber ist strikt dagegen

Der Druck auf Deutschland, die Schulden der Mitgliedsstaaten durch Ausgabe von Eurobonds zu vergemeinschaften, wird immer größer. Neben dem IWF-Chefvolkswirt Oliver Blanchard will auch EU-Kommissionschef Manuel Barroso "so schnell wie möglich" die Ausgabe von europäischen Schuldenpapieren.

Markus Ferber, Vorsitzender der CSU-Europagruppe, erteilt diesem Ansinnen jedoch eine klare Absage. "Jedes Land muss für seine Schulden geradestehen. Es kann nicht sein, dass starke Euro-Länder wie Deutschland, mit Euro-Bonds für Schuldensünder zur Kasse gebeten werden", sagt Ferber.

Ferber meint, dass durch die Schulden-Vergemeinschaftung der Anreiz zum Sparen und Haushaltsausgleich wegfällt. Ferber bezeichnete Eurobonds "jenseits jeglicher Vorstellungskraft, auch auf lange Sicht". Kämen die Bonds, müsste Deutschland laut Bundesverfassungsgericht aus dem Euro austreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Streit, Politiker, CSU, Eurobonds, Markus Ferber
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur
CDU beschließt gegen Merkel-Kritik Abkehr von doppelter Staatsbürgerschaft
Aggressive Linksextreme machen Diskussion zu NRW Wahl unmöglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 14:49 Uhr von Katerle
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
es sind zwar nicht viele, aber es gibt sie doch noch

einen denkenden politiker
Kommentar ansehen
24.04.2012 15:17 Uhr von CommanderRitchie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja.. is Klar jetzt haben wir schon Griechenland geholfen, für Spanien und andere Mitgliedsstaaten stehen wir bereit.... warum sollen wir nicht gleich als Zechenzahler aller Mitgliedsstaaten herhalten...
Auf Grund seiner Nazi-Vergangenheit wird sich Deutschland schon nicht großartig sträuben (wir wollen ja immer so liberal sein)... so oder ähnlich scheint wohl die Denkweise der EU-Verantwortlichen sein..

Andersherum gesehen... wir kommen auch ohne die EU klar... aber die EU nicht ohne uns !!

Deshalb dürfen sich unsere Regierungsvertreter nicht unter Druck setzen lassen und auch nicht zu allem "Ja und Amen" sagen !!
Normal ist ja wohl, dass der Gläubiger sagt was Trumpf ist... und nicht die Schuldner !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 15:26 Uhr von CommanderRitchie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja andererseits.... unter bestimmten Vorraussetzungen...
Wenn die Staaten ihre Selbstbestimmung ablegen, den dortigen politischen Verantwortlichen jede Entscheidungsmöglichkeit genommen wird, der Name "europäische Union" in "Groß-Germanien" umbenannt wird und die in diesen Staaten erwirtschafteten Bruttosozialbeträge zum größten Teil direkt in die deutsche Staatskassen fließen... .

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
25.04.2012 14:44 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung, aber mal daherquatschen Markus Ferber sollte besser lösungsorientiert denken, statt calvinistische Gedankengänge zu hegen. Die aktuellen Probleme werden sicher nicht durch moralinsaures Strafdenken zu lösen sein! Von VWL hat er offenbar keine Ahnung.

Sowieso muss man in einer WirstschaftsGEMEINSCHAFT auch gemeinschaftlich rechnen und handeln, sonst klappt das nicht. Ähnliches regeln wir in DE ja auch - eben über den Länderfinanzausgleich.

Desweiteren: von welchen "Eurobonds" redet er überhaupt? Von dem, was Merkel darunter versteht oder dem, was der Rest der EU-Ökonomen möchte? Erstere sind sind Quatsch mit Sauce, letztere tatsächlich ein sinnvoller Ansatz...


[ nachträglich editiert von ArrowTiger ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?