24.04.12 14:08 Uhr
 3.029
 

Nach mehr als 30 Jahren Bauzeit: VW schickt den Santana in Rente

Konzipiert wurde er damals als luxuriöse Variante des Passat, doch er entwickelte sich in Deutschland zu einem absoluten Flop. Die Rede ist vom VW Santana.

Doch die Chinesen machten ihn unerwartet zu einem Bestseller. Ihnen ist es zu verdanken, dass VW den Wagen mehr als 30 Jahre vom Band laufen ließ und knapp 3,6 Millionen Exemplare verkaufen konnte.

Doch damit ist nun Schluss. Noch in diesem Jahr wird die Produktion des Methusalems endgültig eingestellt. Ein Nachfolger soll allerdings in Planung sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, VW, Rente, Volkswagen, Bauzeit, Santana
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 14:35 Uhr von kostenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein onkel: hatte auch einen santana .... fands nicht so dolle, aber gab schlimmere!

RIP santana
Kommentar ansehen
24.04.2012 15:01 Uhr von 1234321
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte er nicht gut gewesen sein, dieser: Passat mit Kofferaum?

Er wurde auch mit dem Audi 5-Zylinder angeboten.

Es passen übrigens auch die Audi 20V Turbo Maschinen hinein ;-)

[ nachträglich editiert von 1234321 ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 17:56 Uhr von uss_constellation
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War technisch akzeptabel: aber wurde preislich falsch positioniert. Für nur wenig Geld extra gabs einen sehr viel variableren Passat Kombi, den man zudem mit dem gleichen Zubehör ausstatten konnte. Von daher machte diese Variante kaum Sinn und entsprechend niedrig waren die Verkaufszahlen. In Deutschland haben zudem Kombis schon immer einen großen Anteil, seit es sie gibt. Die Limousinen sind hier nur bei entsprechenden Kundenkreisen erfolgreich und die kaufen dann teurere Marken. In den asiatischen Ländern sieht das anders aus. Dort haben Limousinen, auch kleine, einen festen Platz im Markt. Ebenso in den USA, wo der Jetta sehr erfolgreich war/ist im Vergleich zum Golf.
Kommentar ansehen
24.04.2012 21:06 Uhr von Lommels
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, in China sind die meisten Santanas als Taxis unterwegs!

Scheint ja doch sehr zuverlässig gewesen zu sein.

@1234321
Ja, ebenso wie in manchen Passat Modellen, sogar die 5E Maschine, hatten selber so einen, nach einem Unfall wurde der Motor dann in ein 80er Coupe verpflanzt^^
Kommentar ansehen
24.04.2012 21:53 Uhr von 1234321
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Theoretisch: Golf 1 Rabbit
VW Käfer
Santana

Eigentlich braucht mit diese modernen Prollkarren gar nicht fahren, wenn es die guten Alten noch gibt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?