24.04.12 12:11 Uhr
 490
 

Afghanistan verweigert US-Abgeordneten die Einreise

Wie eine Sprecherin bestätigte, ist dem Abgeordneten der US-Republikaner, Dana Rohrabacher, die Einreise nach Afghanistan verweigert worden. Rohrabacher sollte Teil einer US-Delegation sein. Die Einreise sei vom afghanischen Präsidenten Hamid Karsai abgelehnt worden.

US-Außenministerin Clinton hatte Rohrabacher gebeten die Reise nach Kabul aus Respekt nicht anzutreten.

Rohrabacher hatte in seiner Funktion als Vorsitzender des Unterausschusses im US-Kongress wiederholt Kritik an der afghanischen Regierung geübt. Eine Regierung nach westlichem Muster sei bei der "korrupten Karsai-Regierung" seiner Meinung nach nicht möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Afghanistan, Vorwurf, Einreise, Abgeordneter
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 14:31 Uhr von c0rE_eak_it
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
und? Leute die sich das Maul über mich zerreissen und mich beleidigen würde ich auch nicht in mein Haus lassen.
Ist doch nur Menschlich.
Kommentar ansehen
24.04.2012 22:50 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da die USA: irgendwelchen 12-Jährigen die Einreise verbietet, die auf Facebook, oder Twiter die USA unter Kritik nehmen, lassen wir sie mal in ihrem Sandkasten mit Förmchen werfen.

Ich mach mir derweil nen Kaffee.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?