24.04.12 11:36 Uhr
 331
 

Beitrag zur Demokratie: Angela Merkel lobt Piratenpartei

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich im "Westfalen-Blatt" ausführlich zur Piratenpartei geäußert und betont, dass sie die junge Partei als Bereicherung für die Demokratie in Deutschland empfindet. Merkel sagte, dass andere Parteien aus dem Aufstieg der Piraten lernen könnten.

Die CDU werde es als Ansporn sehen sich verstärkt um Internet-Themen zu kümmern. Man werde Beteiligungsformen wie den Online-Dialog, an dem bereits 1,7 Millionen Menschen teilgenommen haben, weiter ausbauen. Die Zukunft der Piratenpartei bleibt für Angela Merkel allerdings offen.

Die Piratenpartei steht nach neuesten Wählerumfragen bei etwa zehn Prozent. Zur Zeit gibt es eine Diskussion über rechtsradikale Tendenzen einzelner Piraten-Mitglieder. Der Bundesvorsitzende der Piratenpartei stellte allerdings klar: "Es gibt keine Nähe der Piraten zu Rechtsextremen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Piratenpartei, Beitrag, Demokratie
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 12:35 Uhr von DrStrgCV
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Abwarten: Spätestens wenn eine Online-Wahl-Möglichkeit vorgeschlagen wird oder die Partei die 20% Hürde meistert wird Angie nen ganz anderen Ton ansetzen und entweder mit der Nazikeule oder dem Verfassungsschutz rumschlagen.

Meiner Meinung nach ist die Piratenpartei bald wieder verboten weil sie ne richtige alternative zu dem etablierten korrupten Sumpf aus Medien-Politik-Konzernen-Banken darstellt.

Entweder sie passen sich an oder werden verboten.
Wo würden wir denn hinkommen wenn Wahlen etwas ändern könnten.

Wer Ironie findet darf sie behalten :-)
Kommentar ansehen
24.04.2012 12:38 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ne, ist: klar.
Nächstes Jahr sind wohl nicht zufällig Wahlen?
Kaum ist eine Partei erfolgreich, schon suchen die etablierten Dinos irgendwas im Programm, was sie vorher vehement bekämpft haben, was nun aber ein paar % bringen könnte.
Und schon heisst es "Das haben wir auch schon immer so gewollt"
Kommentar ansehen
24.04.2012 18:07 Uhr von Sonny61
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was besseres kann ihr ja auch nicht passieren.
Je mehr die Piraten wählen desto sicherer bleibt sie im Amt bei einer großen Koalition!
Kommentar ansehen
27.04.2012 18:21 Uhr von Volksfreund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DrStrgCV: Die Angie hat ihre Schäfchen doch weitgehend im Trockenen. Natürlich nennt sie den neuen "Konkurrenten" eine Bereicherung, die haben nämlich die nützliche Funktion, das Überdruckventil zu spielen. Und zur Not kann so mancher Demokrat auch "umsatteln", siehe Jörg Tauss. Dann wählen die Schafe fein den alten Metzger mit der neuen Schürze und kommen nicht auf die Idee, das System der Hochfinanz und Großkonzerne in Frage zu stellen.

Es gibt keinen Grund, warum die Piraten nicht genauso im Systemmorast ankommen sollten, wie einst die Grünen. Die Struktur des Parteiensystems lässt das nicht zu; entweder sind sie ehrlich und saufen ab, oder sie werden "geentert" und finden ihren Platz an den Futterdrögen.
Kommentar ansehen
14.06.2012 03:31 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@DrStrgCV - boah, Dein "Piraten sind so toll"-Ge-: söhre nervt hier so derbe ab...
HORROR!!!

Und das dumme und schon gefühlte 127 Millionen Mal gelesene "Wer Ironie findet..."-Gelaber ebenfalls.
wie alt bist Du 15? 20? 25?
Älter und reifer doch auf KEINEN FALL!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?