24.04.12 10:32 Uhr
 338
 

Google Doodle ehrt Gideon Sundback - Er verhalf dem Reißverschluss zum Durchbruch

Heute wäre Gideon Sundback 132 Jahre alt geworden. Anlässlich seines Geburtstages ehrt Google ihn mit seinen bekannten Doodles. 1893 erfand der US-Ingenieur Whitcomb Leonard den Reißverschluss. Patentieren ließ er es damals als "Klammerverschluss oder -öffner für Schuhe".

Jedoch war dieser damals noch nicht ausgereift, so klemmte der Reißverschluss oder ging von selbst wieder auf. Der schwedische Ingenieur Gideon Sundback nahm sich dessen Idee an und verbesserte den Reißverschluss, so dass dieser sein heutiges Aussehen bekam.

Das "Reißverschluss-Prinzip" war geboren. Experten schätzen die Zahl der pro Jahr produzierten Reißverschlüsse auf eine dreistellige Millionenzahl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Google, Google+, Ehrung, Doodle, Gideon Sundback
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 10:38 Uhr von Shuya
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find die Doogles ganz witzig. Aber irgendwie wird hier auf SN aus allem ne News gebaut.

Adee SN.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?