24.04.12 09:28 Uhr
 7.554
 

Recherche: USA hat 9/11 nicht geplant

Es gibt wahrscheinlich kaum ein Ereignis, das von Verschwörungstheorien so betroffen ist wie der Terroranschlag auf das World Trade Center in New York. Eine Recherche widerlegt nun diese Theorien.

Zum Beispiel werde behauptet, dass der Besitzer des WTC, Larry Silverstein, durch den Anschlag Gewinn gemacht habe. Doch tatsächlich machte er Verlust. Mietausfälle und Pachtgebühren sowie Kosten für die Aufräumarbeiten verursachten den Verlust.

Man sehe mehrere kleine weiße Wolken auf diversen Bildern, die man laut den Verschwörungstheoretikern einer Sprengung zuordnen könne. Diese allerdings stammen von den dünnen Gipswänden, die durch den Zusammenbruch pulverisiert wurden und eben diese Gips-Staub-Wolken entwickelten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, 9/11, Planung, Verschwörungstheorie, Recherche
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

150 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 09:40 Uhr von Big-E305
 
+77 | -21
 
ANZEIGEN
ach wie süß: eine recherche...

ok dann können wir ja nun mit ruhigem gewissen zusehen wie die US and A in der welt ordnung schafft ;) als wäre es die volkommene zivilisation...
Kommentar ansehen
24.04.2012 09:55 Uhr von Vomito
 
+88 | -25
 
ANZEIGEN
Nicht geplant! Sondern durchgeführt!
Bei den zahlreichen Patzern kann man nicht von geplant reden.

[ nachträglich editiert von Vomito ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 09:55 Uhr von falkz20
 
+76 | -37
 
ANZEIGEN
@ klickklaus: dann erkläre mir doch mal warum wtc7 sooooo perfekt in sich zusammen fällt obwohl es nicht mal brennt.

http://www.youtube.com/...

und wtc 5 und 6 lichterloh brennen und nicht zusammenstürzen????

http://www.youtube.com/...


glaub du mal an deine heile welt...
Kommentar ansehen
24.04.2012 09:59 Uhr von Vomito
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Heute Abend gerne ausführlich: Muss erst mal meine Sklavenarbeit erfüllen!
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:01 Uhr von DrStrgCV
 
+30 | -24
 
ANZEIGEN
Jüdische Quelle: Gerade die "Welt" ist ja die beste Quelle wenn es um eine kritische Quelle gegen Silverstein geht.
Wen eine alternative Sichtweise interessiert ob der arme Mensch daran verdient oder verloren hat möge sich dies hier zu Gemüte führen:

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:03 Uhr von falkz20
 
+38 | -16
 
ANZEIGEN
@ klick: du hast dir die videos nicht angeschaut oder???

ich rede nicht von den twin towern, das waren WTC 1 und 2.

WTC 5, 6 und 7 waren bei weitem nicht so hoch und mehr oder weniger identisch von ihrer art. wtc 5 und 6 brennen lichterloh und bleiben stehen (wie jedes hochhaus dieser art was in den letzten jahrzenten gebrannt hat!!)

siehe hier, und das war in china!!! nix stürzt zusammen

http://www.youtube.com/...

wtc 7 brennt nicht!!! ein bisschen rauch, und dann fällt es einfach so in sich zusammen. soso.

[ nachträglich editiert von falkz20 ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:05 Uhr von betafab
 
+30 | -32
 
ANZEIGEN
das schöne an Verschwörungstheorien ist: Man kann sie nicht widerlegen. Denn alle Beweise, die sie widerlegen, sind (natürlich) gefälscht.

Übrigens glaube ich bis heute, dass die Erde eine Scheibe ist. Keiner konnte mir das Gegenteil beweisen.
Und die Fotoaufnahmen aus dem Weltall sind 100% in Fotostudios entstanden und genauso gefälscht, wie alle physikalischen Erklärungen.
Ist doch ganz offensichtlich!

(Spar dir den Atem Klicklaus)

[ nachträglich editiert von betafab ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:10 Uhr von falkz20
 
+28 | -15
 
ANZEIGEN
@ klick: Kerosin +0 | -0
24.04.2012 10:04 Uhr von Klickklaus

und ein normales Feuer.... na? Unterschied?



WTC 7 BRENNNNNNT NICHT!! als was soll deine leere argumentation??
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:46 Uhr von c0rE_eak_it
 
+25 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:50 Uhr von Urrn
 
+12 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:50 Uhr von scRs
 
+18 | -19
 
ANZEIGEN
einige sollten Drogen absetzen. 9/11 war so Real, wie der Untergang der Titanic oder der Holocaust.
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:52 Uhr von STN
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheorien: Verschwörungstheorien kann man nicht widerlegen. Denn Leute die von der Verschwörungstheorie überzeugt sind glauben auch ein 100% Beweis nicht, weil sie glauben der Beweisgeber ist auch Teil der Verschwörungstheorie.

Sieht man bei der Mondlandungsverschwörungstheorie, alles wurde widerlegt, so das es auch der dümmste versteht, jedoch die Anhänger der Theorie streiten es immer noch ab.
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:54 Uhr von Omnomnymous
 
+32 | -12
 
ANZEIGEN
Ich bin weißgott kein Verschwörungstheoretiker, aber fragt doch mal den Architekten des WTC, das Gebäude wurde so gebaut, als das es genau DIESES Szenario hätte überstanden. Dennoch fielen die Tower in Sekundenschnelle zu Boden, wie bei einer geplanten Sprengung. das hätte ein Flugzeug was in den oberen Teil des Towers kracht nie hinbekommen. Mal ganz abgesehen davon, dass Kerosin nie die massiven Pfeiler des WTC hätte schmälzen können, dennoch berichten genug Ersthelfer vor Ort von geschmolzenem Metall, fast wie Lava.
In der Quelle steht dazu, dass es gereicht hätte um Stahl zu "verformen", allerdings muss man sich dazu mal die Fotos der Trümmer angucken, dort sieht man, dass die Pfeiler wie durchgeschnitten im perfekten Winkel gespalten sind, nicht verformt oder sonst was. Außerdem steht in der Quelle was von der Flugabwehr, und von der nicht bekannten Taktik Passagierflugzeuge als Waffe zu nutzen. Auch das ist Unsinn, denn in Übungen der Air Force gibt es dieses Szenario durchaus, schon lange vor dem 11. September. In der Quelle wird auch verschwiegen, dass genau an dem Tag, wenige Minuten vor dem Angriff die Air Force einen ähnlichen Test in einem anderen Gebiet hatte, so dass es nicht möglich war, bzw die Kommunikation nicht stimmte, die Passagierflugzeuge vor dem Eintreffen in das WTC runter zu holen. Selbst wenn es kein Inside Job war, so wird uns doch viel zu viel verschwiegen, und bzgl. der Luftabwehr hört sich das schon viel eher nach Insidewissen an. Über diese Pentagongeschichte möchte ich garnichts sagen, das war viel zu schlecht. Keine Flugzeugtrümmer, die Opfer angeblich alle durch DNA identifiziert, Und der Secretservice holt Kameraaufnahmen einer tankstelle die vom Winkel her das Flugzeug auf dem Band gehabt hätte. Wenn es kein Inside Job war, sondern pure Unschuld der US Regierung, wieso legen die die Fakten nicht einfach auf den Tisch?
Solange heißt es hinterfragen..


edit: scrs, nein bin ich nicht, aber der architekt hatte es selbst gesagt, in einem alten Video während des Baus des WTC, also dass es ein Flugzeug überstehen würde. Aber klar, wir sind alle dumm weil wir keine Spezialisten auf dem Gebiet sind, also überlassen wir das den Spezialisten, die erzählen können was sie wollen, wenn du es nur blind glaubst.

[ nachträglich editiert von Omnomnymous ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:55 Uhr von thatstheway
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Es ist geschehen und: es lässt sich nicht mehr rückgängig machen, egal wer
diese Greueltat verursacht bzw. durchgeführt hat.

Interessant ist es, das fast 11 Jahre nach dem Unglück eine nochmalige Rechtfertigung von amerik. Seite kommt, von islamischer Seite wird es so gut wie nicht mehr erwähnt.

Und in diesem Fall kann man getrost auf das alte Sprichwort zurück greifen : getroffene Hunde bellen !
Kommentar ansehen
24.04.2012 10:56 Uhr von scRs
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:05 Uhr von SirTurkish
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ich möchte mal nun den ansatz in die neue richtung aufschlagen und meine damit natürlich.. nun erkennen immer mehr menschen das auf so einer primitiven welt.. einiges doch nicht ganz mit rechten dingen zu gehen kann.. und es immer mehr dahinsteuert das wohl alle merken werden.. das wir gegen das wahre übel kämpfen müssen.

noch sind es aber noch einige obamas repuplikaner.. nazis.. korrupte isreales.. falsche moslems die diese verlogene welt aufrechterhalten usw usw.. fragt sich eben nun für wielange
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:11 Uhr von Canay77
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Schon: komisch dass Sie sich jedes Jahr die Mühe geben um die Menschen zu überzeugen das es kein Inside Job war. Getroffene Hunde bellen...
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:12 Uhr von c0rE_eak_it
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
@Omnomnymous: Oh man ... die Sache mit dem Pentagon ist doch nen Witz oder? Such mal nach Flugzeugabsturz 1992 in Amsterdam. Und zeig mir dort mal trümmer.
Wo hast du diese Infos her, dass dort keine FLugzeugtrümmer gab? Junge ... tu nicht so intelligent und informier dich mal bevor du völligen nonsens nachquatscht.

http://www.rense.com/...
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:17 Uhr von Azureon
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
@ scRs: Man braucht kein ausgebildeter Statiker zu sein um den Ablauf anzuzweifeln. Wenn man sieht wieviel Aufwand eine Abrissfirma leisten muss damit ein Gebäude bloß passgenau zusammenfällt damit keine anderen Gebäude in der Umgebung möglichst wenig bis gar keinen Schaden nehmen, frage ich mich doch einfach mal wie 2 500 Meter hohe gebäude fast exakt gleich zusammenfallen obwohl zwei Flugzeuge auf unterschiedlicher Höhe da reingekracht sind. Keines davon kippte zur Seite oder anderweitige Komplikationen die man bei kontrollierten Sprengungen unbedingt vermeiden will.

Ein weiterer amüsanter Umstand ist, dass das Gebäude welches als zweites getroffen wurde zuerst zusammen gefallen ist. Laut offiziellem Statement weil das Kerosin den Stahl geschmolzen haben soll.

Wie hoch ist also die Wahrscheinlichkeit dass zwei gleiche Gebäude exakt gleich zusammenfallen obwohl sie an untschiedlichen Stellen beschädigt werden?

Es gibt bei diesem Thema für mich einfach viel zuviele offene Punkte die einfach nicht glaubwürdig genug erklärt sind. Es spielen einfach zuviele offensichtliche Zufälle da mit rein, als dass ich von einem reinen Terroranschlag (von dem man btw. so gut wie nix auf islamischer Seite hört) ausgehen kann.

@ c0rE_eak_it:

Für ein Flugzeug ist die Einschlagstelle in der Mauer recht klein meinst du nicht? Die Einschlagfront hätte viel breiter sein müssen und an mehreren Stellen eingerissen sein. Allein schon durch die Turbinen. Oder willst du mir weiss machen dass ein Flugzeug mit 80m Spannweiter ein 5 Meter breites Loch in einer Mauer hinterlässt?

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:22 Uhr von c0rE_eak_it
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Der Stahl ist nicht geschmolzen sondern wurde stark erhitzt. Stahl verliert bei hohen Temperaturen seine Festigkeit. Physik 7. Klasse. Die Feuerfeste Ummantelung war fehlerhaft, bzw teilweise garnicht vorhanden.

@Azureon ... Ja komm is gut, es war ne Rakete.
Frag mich nur ernsthaft wo dann Flug 77 mit seinen ganzen Passieren geblieben ist. Das ganze FLugzeug samt Insassen ist wahrscheinlich vom Erdboden verschluckt worden. Die Augenzeugen lügen alle, die Straßenlaternen sind von alleine umgefallen, die Flugzeugtrümmer sind dort alle da hingelegt worden.
Jetzt merk ich es auch. DU HAST RECHT!


[ nachträglich editiert von c0rE_eak_it ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:25 Uhr von Gorli
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Naja der frappierendste Beweis dass es so nicht geplant sein kann ist ja wohl der Aufstieg Chinas, während sich die USA in Embryonalhaltung um sein zerschmettertes Selbstvertrauen windet.
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:28 Uhr von FloFFel
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Omnomnymous: wie c0rE_eak_it es bereits schrieb...

...der stahl war ummantelt; auch war das WTC so konstruiert, dass es Flugzeugeinschläge und bombenanschläge aushält.
der architekt hat aber auch gesagt, dass bei der planung niemand damit gerechnet hat, dass so große mengen kerosin austreten und sich entzünden.
durch die extreme hitze des kerosins ist die schutzummantelung des stahls gebrochen und der rest ist geschichte....
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:32 Uhr von Rechthaberei
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Larry Silverstein hat aber erstmal Gewinn gemacht. Nur später, nach einigen Jahren, machte er durch Pachtgebühren Verlust.
Nicht ein Marschflugkörper ist im Pentagon eingeschlagen, sondern eine Drohne.
Selbst die Welt-Redaktion sollte sich mit dem Thema 9/11 erstmal richtig auskennen bevor sie solche Artikel für die CIA schreibt.

http://betrugsfall.blogspot.de/
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:40 Uhr von artefaktum
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
*rofl*: 09/11 hier bei SN. Immer wieder köstlich, was da so manche von sich geben ...
Kommentar ansehen
24.04.2012 11:43 Uhr von Canay77
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Nächste Frage: Warum durften die Flugzeuge überhaupt starten. In den USA gibt es eine Regel für Langstreckenflüge. Wenn eine bestimmte Prozentzahl na Auslastung nicht gegeben ist, gibt es keine Starterlaubnis. Bei beiden Fliegern wurde diese Quote nicht erreicht. Das erste Flugzeug fliegt rein, das nächste Stunden später. Wo war das Militär? Warum haben die wenigstens beim 2. Flugzeug nichts unternommen? Warum waren beide Flugzeuge bis zum Anschlag mit Kerosin gefüllt, die Hälfte der Menge wäre auch schon zu viel gewesen. Wo sind die Trümmer des Flugzeugs das in den Pentagon geflogen ist -zufälligerweise in einen Bereich der gerade renoviert wird und in dem wichtige Dokumente eingelagert waren die laut Gesetzt die Frist zur Veröffentlichung erreicht haben. Wo Sind die Trümmer, Toten etc. des 4. Flugzeugs welches vor Washington abgeschossen wurde. Warum durften als einzige die Bin Ladens nach dem Anschlag in den USA weiterhin Fliegen? Sogar der Präsident durfte nicht abheben. Warum wurden die Towers eine Woche vorher verkauft und für die doppelte Summe versichert? Warum haben die Bushs, der Ex-CIA Chef ausgerechnet ein Tag vorher sämtliche Aktien der betroffenen Fluglinien verkauft? Warum sagen sogar erfahrene und erprobte Kampfflieger dass solche Flugmanöver extrem schwer und nahezu unmachbar sind, aber ein paar Fundis mit einer 3 monatigen Flugausbildung in einer Cessna schaffen so etwas? Was für einen Grund haben die 2-3 Wöchigen "Bauarbeiten" in den Towers gehabt? Warum werden die Funkgespräche von Polizei und Feuerwehr kurz vor einstürzen der Towers nicht freigegeben? Alles berechtigte Fragen denen die Politiker IMMER aus dem Weg gehen!!

[ nachträglich editiert von Canay77 ]

Refresh |<-- <-   1-25/150   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?