24.04.12 07:13 Uhr
 5.466
 

Russland: Frau wird fast überfahren und tut so, als sei nichts gewesen

In Russland filmten vor einer Weile Unbekannte zufälligerweise ein verrücktes Schauspiel aus ihrem Auto. Eine Frau wollte eine Straße überqueren.

Vor dem Überqueren schaute sie jedoch nur in eine Fahrtrichtung, bevor sie anfing, die Straße zu überqueren. Aus der anderen Richtung kam jedoch ein Rettungswagen angerast, der wegen der Frau eine Vollbremsung machen musste. Es sah so aus, als ob die Frau jeden Moment überfahren würde.

Im letzten Moment blieb der Wagen schief vor der Frau stehen. Doch anstatt total schockiert zu sein, machte ihr das alles scheinbar gar nichts aus. Sie schlenderte lässig weiter über die Straße. Die Fahrer des Rettungswagens hingegen konnten kaum glauben, was da gerade passiert war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Russland, Straße, Rettungswagen, Überquerung
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 07:28 Uhr von lesender
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
gleich mal eine absolut: Sinnbefreite News zum Morgen. Da ja nichts passiert ist muss sie es ja auch nicht interessieren. Video schau ich mir gar nicht erst an.
Kommentar ansehen
24.04.2012 07:33 Uhr von saber_
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
seit 2010 kommen von dir taeglich im durchschnitt 10 news...

jede news ist behinderter als die andere...


titten, yellow press, bildzeitung und schon garnicht youtube videos sind quellen fuer serioese berichterstattung....

orientier dich mal lieber an serioesen zeitungen, oder serioesen nachrichtenagenturen wie dpa,reuters etc..

der wille scheint ja bei dir da zu sein, aber das wie dus machst rechnet man dir hier nicht gut an
Kommentar ansehen
24.04.2012 08:13 Uhr von andreaskrieck
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ähm euch ist schon klar, dass die Meckerei auf Crushial eher ein Ansporn für ihn (oder wer auch immer die News verfasst) sein könnte. Es vergeht doch keine News von diesem Synonym die nicht in irgendeiner weise heftig kommentiert wird....
Kommentar ansehen
24.04.2012 08:25 Uhr von ulkibaeri
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
fake? Das Video sieht mir etwas nach einem Fake aus.
Entweder hat der Fahrer des Rettungswagens die Reflexe einer Katze. Oder er wusste vorher, dass die Frau da hinter dem weißen Laster vorkommt.
Kommentar ansehen
24.04.2012 12:24 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ulkibaeri: Der Fahrer hat sehr gut reagiert und die Frau stand unter Schock, deshalb geht sie einfach weiter und verlässt die Situation.
In Russland werden oft Leute angefahren, der Autofahrer fährt weiter, die Person steht auf wenn sie kann und geht weg.
Kommentar ansehen
24.04.2012 12:46 Uhr von GangstaAlien
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn schon: Hätte der Rettungswagen die gerammt, wäre die vllt. 5 Meter geflogen, als Zusatz höchstens nen gebrochenen Arm, der verdient wäre
Kommentar ansehen
24.04.2012 18:10 Uhr von rag3x
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut: dass das auto kein abs hat, sonst wäre es nicht abgedriftet und die Frau unter dem Auto
Kommentar ansehen
27.04.2012 09:22 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, der Krankenwagen wäre ja dann schon da Wenn die Alte getroffen worden wäre, hätte der Krankenwagen sie gleich einladen können...

Ich vermute auch, dass die Frau unter Schock stand, und deshalb weiterlief.
Eine weitere Möglichkeit wäre Vodka... Wir sind ja schließlich in Russland! :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?