24.04.12 06:37 Uhr
 220
 

Darsteller aus Kuba-Flüchtlings-Film flüchteten bei Ankunft in den USA wirklich

Anailin de la Rua de la Torre (20) und Javier Nunez Florian (20) drehten in Kuba einen Film über die Flucht aus dem Land. Beide waren selbst noch nie außerhalb von Kuba. Der Film erhielt so viel Anklang, dass er vor Kurzem seine Filmpremiere in den USA feierte.

Auch die beiden Schauspieler waren in die USA eingeladen. Doch die Schauspieler setzten die Flucht im Film scheinbar tatsächlich in die Tat um, als sie amerikanischen Boden betraten. Nachdem sie ihr Kurzzeit-Visum abholten, verschwanden sie spurlos. Niemand weiß, wohin sie geflüchtet sind.

Klar ist, dass sie aus Kuba fliehen wollten, da dort momentan schwere Bedingungen herrschen. Dariel Arrechaga, der ebenfalls in dem Film mitwirkte und auf der Filmpremiere war, zeigte sich traurig, dass die beiden die erstbeste Gelegenheit nutzten, um abzuhauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Film, Flucht, Darsteller, Kuba, Ankunft
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung
Sex-Tape aufgetaucht: Micaela Schäfer & Sarah Joelle Jahnel werden intim
USA: Medien stellen neue Journalisten ein, um Lügen von Donald Trump aufzudecken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen