23.04.12 23:12 Uhr
 290
 

Kulturwissenschaftler erklärt: Das geht in den Köpfen von Museumsbesuchern vor

Kulturwissenschaftler Martin Tröndle hat nun eine Studie durchgeführt, weil er wissen wollte, was in den Köpfen von Museumsbesuchern vorgeht. Er misste ihre Herzfrequenz, die Leitfähigkeit ihrer Haut und ihre Gehwege bei der Begegnung mit Kunst.

Nach seiner Auswertung kommt er zu der Überzeugung, dass viele Museen falsch handeln, wenn sie das Motto "Je mehr Besucher, desto besser" verfolgen. In Tröndles Augen wollen Museumsbesucher Ruhe haben, was bei einer Menschenmenge jedoch nicht möglich sei.

"Menschen, die sich beim Betrachten der Werke unterhalten, bekommen signifikant weniger davon mit", erklärte er. Deswegen wünscht er sich, dass Museen das soziale Bedürfnis der Besucher in den Vordergrund stellen.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Besucher, Gehirn
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 00:23 Uhr von Babykeks
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Er hätte lieber die Newschecker "ausmisten" sol Er hätte lieber die Newschecker "ausmisten" sollen, dann würde nicht so viel Mist von bestimmten Autoren durchkommen wie z.B.: "Er misste ihre Herzfrequenz" ^^
Kommentar ansehen
24.04.2012 13:56 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@unique2910: Für diesen Kommentar bekommst du v @unique2910: Für diesen Kommentar bekommst du von mir ne aufrichtige, wenn auch enttäuschte Gratulation: Das war der langweiligste Haufen Buchstaben, der mir seit langem untergekommen ist.

...just because you´re unique, ... *scnr*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix plant Reboot von Zeichentrick-Kult "She-Ra"
Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?