23.04.12 21:01 Uhr
 168
 

Jahresbilanz 2011: Organisiertes Verbrechen verursachte 1,6 Billionen Euro Schaden

Nach Berechnungen der Vereinten Nationen scheint sich Verbrechen durchaus zu rentieren. Alleine Menschenhändler sind auf knapp über 32 Milliarden Euro im Jahre 2009 gekommen.

"Es ist klar, dass das, was früher nur als Verbrechen betrachtet wurde, heute eine globale Bedrohung für die Gesundheit, Sicherheit und nachhaltige Entwicklung der Welt ist", so das UN-Büro zur Drogen- und Verbrechensbekämpfung.

Insgesamt kommt das organisierte Verbrechen weltweit auf 1,6 Billionen Euro, was dem Bruttoinlandsprodukt von Italien entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Schaden, Verbrechen, Menschenhandel
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 21:40 Uhr von fuxxa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja: natürlich hätten die anderen Verbrecher lieber, dass dieses Geld für Dinge ausgegeben wird, auf die man Steuern zahlt, so dass wiederum andere Verbrecher davon profitieren...
Kommentar ansehen
23.04.2012 22:57 Uhr von thatstheway
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist "Organisiertes Verbrechen" ? ist es die strukturierte Zusammenarbeit zwielichter Gestalten die mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln versuchen den großen Reibach zu machen.
oder ist es die strukturierte Zusammenarbeit zwielichter Gestalten die mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln versuchen den großen Reibach zu machen.
Der neue Begriff ist glaube ich Bänker mit ihren Gehilfen aus der Führungsebene oder so ???

= Gangster vs. Gangster
Kommentar ansehen
24.04.2012 00:34 Uhr von Dark_Apollo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Menschenhandel, nicht zu vergessen der Handel mit Rettungsschirmen ....
Kommentar ansehen
24.04.2012 12:00 Uhr von DrStrgCV
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
1 Billion fehlt in der Statistik: Wieviel kostet der Rettungsschirm ? und das ist keine Bereicherung von Verbrechern in Anzügen ?
Wieviel kosten alle U-.Boote die nach Israel geliefert wurden ? 650 Mio das Stück ? - Ist auch illegal, laut Gesetz ist es deutschen Rüstungsfirmen verboten Waffen in Krisenregionen zu verkaufen.....achja wir haben es ja geschenkt.
Kommentar ansehen
24.04.2012 13:13 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke, hier wird vergessen, dass wir es waren, die die Politiker gewählt haben. Also sollten wir uns nicht darüber aufregen, dass dieses Räuberpack uns ausnimmt.
Kommentar ansehen
20.06.2012 12:50 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Bezeichnung: ist nur ein Dachbegriff...

Die Banken- und/oder Börsenkrisen sind zumindest in meinen Augen nix anderes, lediglich mit anderem Niveau...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schalke 04 - Ralf Fährmann fühlt sich benachteiligt
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?