23.04.12 19:08 Uhr
 435
 

England: Marathonläuferin lief für guten Zweck und starb - Nun spenden viele

Claire Squires (30) kam am gestrigen Sonntag auf tragische Weise ums Leben. Sie nahm am London Marathon teil, um Geld für die Samariter zu sammeln.

Kurz vor dem Ende des Marathons brach sie zusammen und konnte auch nicht wiederbelebt werden. Als am Montag die Nachricht von ihrem Tod bekannt wurde, brach eine Welle der Hilfsbereitschaft aus.

Auf ihrer Website bekundeten Menschen ihr Beileid und spendeten Geld. Minütlich gingen Spenden in Höhe von rund 180 Euro ein, mittlerweile sind rund 80.000 Euro zusammen gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, England, Spende, Marathon
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drastischer Anstieg der tatverdächtigen Zuwanderer
Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl
Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 19:29 Uhr von One of three
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Sie hätte sich über Spenden von jeweils 5 Pfund von Bekannten usw gefreut - nun bekommt sie weitaus mehr von wildfremden Menschen ...

Aktuell sind es über 118.000 Euro
http://www.justgiving.com/...

Schade dass sie einen so hohen Preis dafür bezahlt hat.
Unfassbar ...

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
23.04.2012 21:31 Uhr von LeaderShip21
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Challange accepted: Ihr Ziel hat sie jedenfalls erreicht... nicht zu verwechseln mit dem Ziel.
Kommentar ansehen
23.04.2012 22:13 Uhr von 1234321
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Schade um die drathige Marathon-Frau: Ich finde solche mageren athletischen Frauen absolut HOT.
Selbst wenn sie ü55 sind.
Leider haben sie meist einen nervtötenden Charakter.
Kommentar ansehen