23.04.12 16:50 Uhr
 21.380
 

Oxytocin: Lang angekündigtes Sex-Nasenspray hat kuriose Nebenwirkung

Forscher kündigten vor einer Weile an, künftig das "Kuschel-Hormon" Oxytocin in Form eines Nasensprays auf den Markt zu bringen. Es soll die sexuelle Leistungsfähigkeit des Mannes steigern (ShortNews berichtete).

Wie sich nach zahlreichen Tests nun herausstellte, hat das Spray aber auch eine kuriose und peinliche Nebenwirkung. Ein Proband, der das Nasenspray in der Testphase zwei mal am Tag nahm, veränderte sein Verhalten.

So soll er beispielsweise sehr emotional gewesen sein. Das soll sogar so weit gegangen sein, dass er seine Arbeitskollegen in einer für Männer total unüblichen Weise umarmt haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, Nebenwirkung, Nasenspray, Oxytocin
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 17:34 Uhr von SN_Spitfire
 
+61 | -10
 
ANZEIGEN
Crushial: trinkt das Zeugs wohl täglich, um seinen Flüssigkeitshaushalt aufrecht zu erhalten...
Kommentar ansehen
23.04.2012 18:26 Uhr von Endgegner
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Gay-Spray: demnächst im Handel erhältlich!
Kommentar ansehen
23.04.2012 21:22 Uhr von Tuvok_
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Na Klasse: also müssen demnächst nicht nur die Frauen aufpassen ob man ihnen in der Disco was ins Glas schüttet (ACHTUNG IRONIE!!!!)

@Endgegner
YMMD :)
Kommentar ansehen
23.04.2012 22:13 Uhr von dommen
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wow, der Menschliche Organismus: besteht aus über 100 Miliarden Zellen in dem Biomoleküle in geordneter Umgebung miteinander interagieren, von denen man wahrscheinlich noch nicht mal 50% kennt. Inkl. Rezeptoren, deren Vermittlungstypen, deren Aktivierungskaskaden, Enzyme, Cosubstraten, Allosterien und Cofaktoren. Und dann kommen sogenannte "Experten", die sich darüber wundern, dass Wirkungen auftreten, welche sie "nicht erwartet" haben. Ich bin auch "Pro Science", aber dass gestandene Zytologen, Biochemiker usw. sich ob dieser Tatsache zu solchen Aussagen hinreissen lassen, berührt einem fast schon peinlich...
Kommentar ansehen
24.04.2012 12:11 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oxytocin ist ein Kuschelhormon: Es wird doch eigentlich hauptsächlich NACH dem Sex ausgeschüttet, oder irre ich mich da?!

Dass man extremst kuschelbedürftig wird, wenn man zuviel davon einspritzt, kann ich mir da schon vorstellen.
Aber naja, es gibt weit Schlimmeres als zu kuschelig zu sein. :-)
Kommentar ansehen
24.04.2012 14:06 Uhr von redtigger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne Frage: Wie sieht denn eine üblicher Weise gemachte Umarmung unter Arbeitskollegen aus? ^^
Kommentar ansehen
24.04.2012 14:42 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@redtigger: Mit angemessener Zurückhaltung und nicht so, als wenn man seine Intimfreundin umarmen würde. Auch der Gesichtsausdruck dürfte unterschiedlich sein. :-)
Kommentar ansehen
24.04.2012 15:07 Uhr von redtigger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Irgendwie machste mich a bissl neidisch; ein Arbeitsumfeld in dem es normal ist sich zu umarmen. So engen Kontakt zu männlichen Kollegen hatte ich nie.
Bei dem Gesichtsausdruck gebe ich dir zu 100% Recht, der dürfte sich wesentlich unterscheiden. Aber das sieht er ja bei der Urmarmung nicht ^^, es sei denn er heuchelt noch etwas ins Ohr. Oh Mann, jetzt hab ich Kopfkino - wie krieg ich das bloß wieder los..
Kommentar ansehen
24.04.2012 15:58 Uhr von fuDDel@
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Weltfreiden durch Nasenspray Hach wenns wirklich so einfach wär :-)
Aber es ist immer wieder interessant wie leicht man das Verhalten von Menschen teilweise verändern kann.

Es macht auch ein bisschen ängstlich. Irgendwann bekommen alle nach der Geburt direkt ein Implantat und wenn es mal einen Aufstand gibt, wird dieser per Knopfdruck abgewendet und die Menschen gehen mit einem Lächeln wieder nach Hause.
Kommentar ansehen
24.04.2012 16:25 Uhr von s-quadrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Zeug gibts doch schon lange in der Geburtshilfe, fand den Gedanken eigentlich schon immer irgendwie pervers (es wird auch von Natur aus in dem Moment ausgeschüttet, aber der Mensch muss da ja immer noch nachhelfen, weil es dem Krankenhauspersonal z.B. gerade besser in den Dienstplan passt, wenn das Baby mal ein paar Minuten früher kommt etc.)

und nun soll das auch noch frei verkäuflich (i.e. apothekenpflichtig) angeboten werden!?
da fände ich die Befürchtung von Tuvok_ gar nicht mal so unpassend; wenn das Zeug nicht unters Betäubungsmittelgesetz fällt und man da leicht dran kommt, braucht man auch kein GHB mehr zum Vergewaltigen, weil das "Opfer" unter Oxytocin-Einfluss ja schließlich selbst zugestimmt hat...!? o_O)
Kommentar ansehen
24.04.2012 19:50 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Super, ich bin zur Bildleserin mutiert: Ich lasse mich von reisserischen Überschriften blenden und ärgere mich jedesw mal aufs neue einen Text zu lesen wo dann am ende drunter steht: Quelle http://www.bild.de

So ein käse!
Das war hier mal ne Platform um sich vernünftig und halbwegs unabhängig zu informieren. Jetzt ist es nurnoch ein gequirlter Haufen Mist.
Und ich erwarte auch nicht das sich hier etwas ändert. Seitdem die freien Newschecker rausgeschmissen und durch Systemkonforme, bezahlte leute ersetzt wurden, deren Aufgabe es ist darauf zu achten, dass das Unternehmen Shortnews den grösstmöglichen Gewinn erzielt, ist diese Platform fast unbrauchbar geworden. Das ist absolut nicht zeitgemäß und das wird Shortnews auch zu spüren bekommen, sobald sich eine Alternative ergibt.

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
25.04.2012 09:20 Uhr von Daeros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht überraschend - die Wirkung von Oxytocin ist schon breit und lange erforscht - es verstärkt bei Müttern die Bindung zwischen Kind und Mutter und löst im Allgemeinen Liebe und Zuneigung aus.
Das dann Männer zu Softies werden ist jetzt nicht überraschend :D

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?