23.04.12 13:12 Uhr
 916
 

England: Überwachungskamera überführt Missbrauch an Seniorin in Pflegeheim

Jane Worroll brachte im Juli 2010 ihre Mutter Maria (81) in einem Pflegeheim unter. Nach sechs Wochen bemerkte sie Blutergüsse an Armen und Händen der Seniorin.

Um der Sache auf den Grund zu gehen, beschloss sie, eine versteckte Kamera zu installieren. Mit Entsetzen bemerkte sie bei der Durchsicht der Aufnahmen, dass ihre Mutter misshandelt wurde. Pfleger Jonathan Aquino (30) schlug ihre Mutter sechs Mal ins Gesicht und auf den Bauch.

Die an Alzheimer erkrankte Frau wurde außerdem bereits um 17.30 Uhr ins Bett gelegt und danach nicht weiter beachtet. Aquino wurde nun zu 18 Monaten Haft verurteilt. Inspektoren stellten fest, dass sich die Bedingungen im Pflegeheim danach "verbessert" hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Missbrauch, Überwachungskamera, Pflegeheim
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 13:42 Uhr von Canay77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wünsche: jedem Krankenpfleger der arme, alte menschen misshandelt, im Alter das gleiche. Dann sehen Sie mal wie das ist!
Kommentar ansehen
23.04.2012 15:43 Uhr von bigX67
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich wünsche alten- und krankenpflegern arbeitsumstände, in denen entspannt mit solchen patienten umgegangen werden kann. dazu gehört zeit, weiterbildung, ausreichendes gehalt und rechtliche umstände, die die pflegenden nicht mit einem bein ins gefängnis bringen.

der umgang mit dementen patienten unter oben von mir genannten umständen, führt das pflegepersonal an die grenzen. da können solche "ausrutscher" passieren. um sowas zu vermeiden, müssen die umstände geändert werden.
ok - auch dann wird es noch einige spinner geben, die trotzdem solche übergriffe durchführen. aber das sind dann einfach kriminelle.
Kommentar ansehen
23.04.2012 16:49 Uhr von xHattix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Titel: kann mein vorredner da nur zustimmen.
Mit dementzkranken Menschen umzugehen ist nicht einfach. Schon garnicht auf dauer und die menge. Da kann es ein schonmal an die nervlichen Belastungen bringen vorallem bei den Arbeitsbedingungen die in der Alterspflege herschen.

Aber genau das zeigt auf, dass gerade aus solchen Gründen die Pfleger besser ausgebildet sein müssen um mit soetwas vorallem auch Psychisch durchzustehen. Vom Gehalt und co ganz zu schweigen.

Aber wer soll das bezahlen? Die Kinder könnens meistens nicht, die Rente reicht nichtmal für eine halbwegs würdige Unterbringung und die KK hilft auch nicht umbedingt... Und besser wirds mit sinkender Wirdschaftslage des Landes ja auch ned wirklich:/

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?