23.04.12 12:51 Uhr
 249
 

Trotz ätzenden Spotts: Kasachstan bekam durch "Borat" Touristenboom

Die Regierung Kasachstans zeigte sich sehr verärgert, als der Film "Borat" 2006 in die Kinos kam und darin ihr Land ziemlich durch den Kakao gezogen wurde.

Aber obwohl Kasachstan darin als unterentwickeltes Land dargestellt wurde, erzielte der Film einen ungewollten Touristenboom.

"Seit dieser Film herausgekommen ist, hat Kasachstan zehnmal mehr Visa ausgestellt", so der Außenminister Jerschan Kasychanow zu den Folgen von "Borat": "Ich danke ´Borat´ dafür, dass er Touristen nach Kasachstan lockt."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tourismus, Boom, Spott, Kasachstan, Borat
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 13:08 Uhr von Sascha_Schnuppe
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wie kann der Film: Einen Touristenboom erzielen.

Touristen gehen für gewöhnlich nicht ins Kino, um dort "rumzutouristieren".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?