23.04.12 11:45 Uhr
 320
 

In Alaska angespült: Schüler erhält ein Jahr nach Tsunami Fußball zurück

Die Geschichte des japanischen Schülers Misaki Murakami gleicht einer kleinen Sensation. Er bekam jetzt seinen Fußball zurück, den er vor einem Jahr bei dem verheerenden Tsunami in seinem Heimatland verloren hatte.

Der Ball wurde nun von einem Kanadier auf einer Insel entdeckt die sich rund 130 Kilometer vor dem Festland Kanadas befindet. Der Besitzers des Balls konnte aufgrund einer Aufschrift auf dem Spielgerät schließlich identifiziert werden.

"Ich bin sehr dankbar, weil ich bisher nichts von meinen Sachen wiedergefunden habe", sagte der 16-jährige Schüler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball, Jahr, Schüler, Tsunami, Alaska
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?