23.04.12 11:45 Uhr
 322
 

In Alaska angespült: Schüler erhält ein Jahr nach Tsunami Fußball zurück

Die Geschichte des japanischen Schülers Misaki Murakami gleicht einer kleinen Sensation. Er bekam jetzt seinen Fußball zurück, den er vor einem Jahr bei dem verheerenden Tsunami in seinem Heimatland verloren hatte.

Der Ball wurde nun von einem Kanadier auf einer Insel entdeckt die sich rund 130 Kilometer vor dem Festland Kanadas befindet. Der Besitzers des Balls konnte aufgrund einer Aufschrift auf dem Spielgerät schließlich identifiziert werden.

"Ich bin sehr dankbar, weil ich bisher nichts von meinen Sachen wiedergefunden habe", sagte der 16-jährige Schüler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball, Jahr, Schüler, Tsunami, Alaska
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?