23.04.12 11:45 Uhr
 324
 

In Alaska angespült: Schüler erhält ein Jahr nach Tsunami Fußball zurück

Die Geschichte des japanischen Schülers Misaki Murakami gleicht einer kleinen Sensation. Er bekam jetzt seinen Fußball zurück, den er vor einem Jahr bei dem verheerenden Tsunami in seinem Heimatland verloren hatte.

Der Ball wurde nun von einem Kanadier auf einer Insel entdeckt die sich rund 130 Kilometer vor dem Festland Kanadas befindet. Der Besitzers des Balls konnte aufgrund einer Aufschrift auf dem Spielgerät schließlich identifiziert werden.

"Ich bin sehr dankbar, weil ich bisher nichts von meinen Sachen wiedergefunden habe", sagte der 16-jährige Schüler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball, Jahr, Schüler, Tsunami, Alaska
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?