23.04.12 11:23 Uhr
 919
 

Fliege im Ohr: Irre Ausrede von Ingolf Lück bei Verkehrskontrolle

TV-Comedian Ingolf Lück wurde am 16. Juni 2011 dabei erwischt, wie er am Steuer telefonierte. Streifenpolizisten hielten ihn an und stellte ihn zur Rede.

Lück versuchte dem Knöllchen mit einer Spende an eine gemeinnützige Einrichtung zu entgehen, was aber nicht funktionierte. Danach versuchte er es mit der Ausrede, ihm sei eine Fliege ins Ohr geflogen, er wollte mit der Hand nur mal nachschauen. Die Strafe akzeptierte er nicht.

Da er bereits vorbelastet war, kam es nun zur Verhandlung. Lück selbst erschien nicht, er schickte seinen Anwalt. 40 Euro Strafe und einen Punkt in Flensburg konnte aber auch dieser nicht verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ohr, Verkehrskontrolle, Ausrede, Fliege, Ingolf Lück
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 12:28 Uhr von Andreas-Kiel
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Warum meinen diese Promis oder Pseudo: bzw. Ex Promis eigentlich immer, daß für sie andere Regeln gelten als für alle anderen???

-- und überhaupt, so ein Theater für 40 € und einen Punkt.

Absolutes Eigentor von Ihm.
Kommentar ansehen
23.04.2012 18:35 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Darf man das? Er müsste es eigentlich besser wissen. Schließlich spielte er selbst den Richter in der TV-Quizshow "Darf man das?"
Kommentar ansehen
23.04.2012 22:45 Uhr von xjv8
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
na Herr Lück, für so ne blöde Ausrede müssten es 400,00€ und 3 Punkte sein.
Kommentar ansehen
24.04.2012 02:42 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
versteht der Lück keinen Spass! Oder doch eher die Polizei ;-)

Wirklich lächerlich!
Kommentar ansehen
24.04.2012 20:24 Uhr von richy7
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie Orginell: aber ich glaub in so ner Situation lässt sich jeder was einfallen ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?