23.04.12 10:45 Uhr
 1.936
 

Energy Bags - Riesen-Unterwasser-Luftkissen als Energiespeicher der Zukunft

Riesen Unterwasser Luftkissen mit dem Namen "Energy Bags" könnten das Problem der Energiespeicherung in Küstengebieten für immer lösen.

Die großen Luftkissen speichern Energie in Form von Luftdruck, der von Windkraftanlagen auf dem Meer in die Luftkissen unter Wasser gepumpt wird. Um Kosten für teure Druckbehälter zu sparen, werden die Energy Bags in einer Meeres Tiefe von 600 Metern eingesetzt.

Sobald Energie benötigt wird, wird die Luft aus den Kissen herausgelassen, um einen Generator anzutreiben. Die Speicherkapazität eines einzigen Energy Bags beläuft sich dabei auf 70 Megawattstunden, ungefähr die gleiche Menge, wie sie eine Windkraftanlage binnen 14 Stunden auf dem Meer generiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zukunft, Energie, Unterwasser
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 11:06 Uhr von Urrn
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist mit Korallen und dem Salzwasser? Beides dürfte dem Material, zumal es flexibel zu sein scheint, zusetzen. Kann das Problem gelöst werden?
Kommentar ansehen
23.04.2012 12:44 Uhr von Criseas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
WOW: WOW, die Idee ist mal richtig geil. Im Atlantik ist genug platz und bei diesen Tiefen gibt es auch keine/kaum noch Korallen. Und die Speicherfähigkeit ist echt enorm. Wenn jedes Offshore Windrad einen Beutel hat. Könnte man 14 Stunden Produktionsausfall überbrücken. Das wäre enorm und genau das was wir brauchen. Einzig die Effizienz dieser Speicherung würde mich noch brennend interessieren.
Kommentar ansehen
23.04.2012 13:05 Uhr von BoMbaStiXxX
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Verständnisfrage: Es wird doch auch bereits Energie benötigt, um die Bags mit Luft zu füllen und diese dann so tief unter Wasser zu befördern, was ist jetzt das geniale daran???
Kommentar ansehen
23.04.2012 13:10 Uhr von Criseas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BoMbaStiXxX: - Billige Produktion
- 70 MW/h
- einfache Umsetzung
- Ortaufbau stört keinen, ausser vielleicht Fischer

=> die geniale Idee ist die einfache Umsetzung und hohe Verfügbarkeit von Platz und der billige Preis...

Einzig der Wirkungsgrad muss noch effektiv genug sein!
Kommentar ansehen
23.04.2012 17:23 Uhr von barrywilbur
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
sire tom de jank: stell dir das wie ein pumpspeicherkraftwerk an land vor,nur, dass es mit luft, statt mit wasser betrieben wird. da liegt der wirkungsgrad auch bei um die 80%, wenn ich mich nicht täusche.
Kommentar ansehen
23.04.2012 17:58 Uhr von Intolerant
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tom Junk: Aus welcher Quelle, Überlegung oder Rechung kommst du auf deine 15 %?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?