23.04.12 10:15 Uhr
 1.561
 

Iran soll Daten von abgestürzter US-Drohne entschlüsselt haben

Iranische Militärs behaupten die kompletten Daten der abgestürzten US-Drohne entschlüsselt zu haben. Ein iranischer General gab an: "Unsere Experten haben ein umfassendes Verständnis der Komponenten und Programme."

Nach Medienangaben soll die Drohne vom Typ "Sentinel" zur Aufklärung von Osama Bin Ladens Versteck eingesetzt worden sein. Dieses soll aus Computerdaten der Steuerung der Drohne ausgelesen worden sein. Zuvor wurde das Fluggerät in Afghanistan eingesetzt. Später war es zu Reparaturen in Kalifornien.

Sowohl Russland als auch China haben bereits Interesse an der Drohne bekundet. Das behaupten offizielle iranische Quellen. In den USA zeigt man sich besorgt, dass die Technologie nun auch von anderen Ländern genutzt werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Flugzeug, Daten, Drohne
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 10:51 Uhr von Dennis_the_Manace
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir nur ein: Haahaa :-D
Kommentar ansehen
23.04.2012 10:51 Uhr von fexinat0r
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2012 10:58 Uhr von Teffteff
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@Perise... ähh fexinat0r: "Ein Bild von der entsprechenden Drohne zu finden kann ja wohl nicht so schwer sien, oder???"

Sehe ich auch so.- Das kannst selbst Du - toi toi toi.
Kommentar ansehen
23.04.2012 11:08 Uhr von Urrn
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mich würde mal interessieren, wer das im Pentagon zu verantworten hat und seitdem höchstes noch im Offizierskasino den Abwasch macht.
Kommentar ansehen
23.04.2012 11:54 Uhr von saber_
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
also hier gehts um eine militaerische drohne die im feldeinsatz war...

die amis werden mich 150%iger wahrscheinlichkeit ganz genau wissen wie das mit dem krieg funktioniert...

und da man derartiges geraet immer mal wieder an den feind verlieren kann wird man mit sicherheit auch an eine entsprechende verschluesselung gedacht haben...


und das da ein 128bit schluessel zum einsatz kam wage ich auch zu bezweifeln...


im iran muessten also alle rechenzentren des landes seit entdeckung der drohne geglueht haben... und falls sie es echt entschluesselt haben, dann handelt es sich um pures glueck


(ich gehe natuerlich jetzt von einem "einfachen" brutefoce aus... aber ich meine dass das eine der wenigen moeglichkeiten bei militaerequippment ist... immerhin ist das zeug fuer sowas gebaut....)
Kommentar ansehen
23.04.2012 12:05 Uhr von uhrknall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wäre interessant wenn das stimmt. Klug wäre, vor der Veröffentlichung dieser News ein entschlüsseltes Backup in China, Russland und / oder anderen Ländern gespeichert zu haben, wo die Daten erstmal sicher sind.

In letzter Zeit haben sich viele Dinge, die der Iran behauptet hat, als wahr herausgestellt. :D
Kommentar ansehen
23.04.2012 12:05 Uhr von thatstheway
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Unfug ! Die Amis haben die Drohne absichtlich "abstürzen" lassen,
damit andere die Software - die noch fehlerbehaftet war - fertig stellen, da ein Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums Kaffee über die Originalunterlagen geschüttet hat.

Normalerweise verfügen die Dinger über einen Selbstzerstörungsautomatismus, warum ist die noch so unversehrt ??
Kommentar ansehen
23.04.2012 12:27 Uhr von sigmasix
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Laut ACTA: liegt bei einer Verwendung ganz klar ein Verstoss gegen das Copyright vor. Ich schlage vor, entsprechende Gegenmassnahmen einzuleiten.
Kommentar ansehen
23.04.2012 15:10 Uhr von magnificus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man die von der Ferne: steuert, hätte man nicht im Absturzfall die Daten alle löschen können?
Mal sehen, was sie mit den entschlüsselten Daten anfangen. Doof sind sie jedenfalls nicht. Können ja auch Atombomben bauen :) Die sollten ihre Kapazitäten mal richtig einsetzen.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
23.04.2012 15:29 Uhr von verbrecher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
korekt...thatstheway: dem kommentar von "thatstheway" kann ich mich nur anschließen.
Kommentar ansehen
23.04.2012 15:34 Uhr von verbrecher
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
dem ist das noch hinzuzufügen Kommentar vom 16.12.2011 15:21 Uhr von verbrecher
Kommentar ansehen
23.04.2012 15:51 Uhr von alexanderr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
interessant: Aber ich habe gelesen, dass bestimmte Vorkehrungen getroffen werden in Bezug auf das Entschlüsseln solcher Daten.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich wichtigste Daten automatisch löschen oder sogar Daten verändern, um so dem "Feind" falsche Informationen zu geben und somit zu verwirren.
Aber bin gespannt, was dabei rauskommt ;-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?